Schlagwort-Archive: Ausstellung

Automarkt-Nachlese.

Insgesamt war der 36. Pforzheimer Automarkt auf dem Messplatz für uns eine solide Geschichte. Mit dem Opel Combo hatten wir ein neues und für viele interessantes Modell am Start, ansonsten haben wir eine Reihe von Neu- und Gebrauchtwagen aus unserem Opel-Portfolio am Start. Gerade in Sachen Gebrauchtwagen haben wir einige interessante Fahrzeuge da, darunter einen schicken Opel Corsa OPC mit Recaro-Sitzen, natürlich die X-Modelle und den Opel Insignia in unterschiedlichen Varianten. Mit allen aktuellen Modellen können wir mit Gebrauchtwagen inzwischen sehr glänzen, da die Qualität und die Nachfrage da ist.

Panoramablick des Gerstel-Standes auf dem 36. Pforzheimer Automarkt 2019

In Sachen Oldtimer (ja, das gehört bei uns ja immer dazu) waren dieses Jahr unser Blitz-Abschleppwagen und der darauf geschnallte Opel GT dabei. Eine Kombination, die wir gar nicht so oft ausstellen.

Dass wir dieses Jahr nicht die „Neue-Modelle-Explosion“ von Opel hatten, wie in manch anderen Jahren, ist völlig okay. In der Opel-PSA-Pipeline stecken einige hochinteressante Modelle, von denen wir dann eben beim nächsten Automarkt etwas zeigen. Trauer ist derzeit wirklich fehl am (Mess)Platze.

Rückblick Autohauskino 2015.

Es war wie immer am Freitagmittag: Eigentlich waren wir uns inmitten des Aufbaus irgendwann sicher, dass wir es zeitlich bis zur Freitagsvorstellung nicht schaffen bei alldem, was noch getan werden musste. Aber irgendwie schafft man es dann trotzdem, dank der gemeinsamen Leistung aller Mitarbeiter, die auch an die Idee glauben. Wir wollten Autohauskino machen und das muss eben gemacht werden.

Punkt 17 Uhr ging am Freitag dann doch der Grill an den Start, auch das Bierfass wurde angestochen und alles war vorbereitet für die ersten Besucher, die dann auch nicht lange auf sich warten ließen. Mit „Die Drei von der Tankstelle“ war der Freitag der „Klassiker-Abend“, während mit „Bullitt“ am Samstag der Action-Abend stattfand. Der Samstag war dann erwartungsgemäß auch der besucherstärkere Abend, einen Abend mit Steve McQueen kann man sich eben nicht entgehen lassen. Schön war, dass wieder viele unserer Stammkinogänger dabei waren, die nun schon zum vierten Mal Kino bei uns erleben wollten und auch schon im Vorverkauf ihre Tickets reserviert haben. 😀

Verbunden haben wir das Autohauskino dann mit der Präsentation unserer Oldtimer-Sammlung. Für eine vollständige Präsentation hatten wir ja bisher nie so richtig Platz, aber mit unserer Werkstatterweiterung in der Gymnasiumstraße haben wir den nun endlich. Da war dann auch noch Platz, den neuen Opel KARL hinzustellen. Es liegen natürlich technologische Welten zwischen all den Autos, aber gerade das macht es ja so spannend!

Rückblickend: Schön war es wieder einmal. Am Ende hat wieder alles gepasst und viele Kinogänger blieben dann noch auf einen Imbiss oder Getränk bei uns. Genau dieses „Come together“ ist uns sehr wichtig und gerade dann kommen auch viele unserer Kunden ins Gespräch miteinander.

Kundenbesuch auf der RETTmobil.

Die RETTmobil ist eine sehr spezielle Fahrzeugmesse, nämlich eine jährlich in Fulda stattfindende Messe zu aktueller Feuerwehr- und Notfallmedizin-Technik sowie zu Einsatzfahrzeugen des Rettungsdienstes. Dort finden sich praktisch alle namhaften, einschlägigen Hersteller ein, um ihre Produkte und Neuentwicklungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Auch Opel ist dort mit der Spezialfahrzeugtochter OSV vertreten.

Da wir in der Zwischenzeit einige Interessenten und Kunden im Bereich dieser Sonderfahrzeuge haben (der geneigte Gerstelblog-Leser ist informiert!), haben wir uns überlegt, eine Kundenfahrt nach Fulda zu organisieren. Mit zwei Opel Vivaro aus unserem Mietwagenbestand machten wir uns am letzten Freitag auf den Weg.

Vor Ort bekamen wir als „VIP-Gäste“ von den OSV-Kollegen selbstverständlich eine umfassende Führung über den Stand und zu den dort ausgestellten Rettungsfahrzeugen. Vom Opel Mokka und Opel Insignia Sport Tourer als „First Responder“ der Feuerwehr über einen Opel Vivaro als Mannschaftsbus bis hin zu einem beeindruckenden Opel Movano als Feuerwehr-Gerätewagen – vieles ist möglich mit der Opel-Fahrzeugpalette, bis hin zum Opel ADAM als HvO-Fahrzeug (Helfer vor Ort).

Wichtig ist uns da natürlich der persönliche Kontakt mit Leuten direkt vom Fach. Mit den OSV-Kollegen lassen sich konkrete Problemstellungen sofort ansprechen und hier gibt es einfach auch eine große Fahrzeugpalette zum Anschauen. Man kann hier einfach auf einer Augenhöhe zwischen Lieferant und Kunden sprechen und als ehemaliger Feuerwehrmann weiß ich durchaus, auf welche Dinge es beiden Seiten ankommt und worauf geachtet werden muss. Eingesetzte Hilfsfahrzeuge haben beachtliche Kilometerleistungen und mitunter widrigste Umstände vor sich und müssen auch nach vielen Jahren noch ein sicheres Arbeitsmittel für Hilfskräfte darstellen.

Umstellung der Gebrauchtwagenausstellung.

Der hintere Teil des Autohausgeländes ist für die Gebrauchtwagenausstellung reserviert. Hier stellen wir (fast) alle unsere aktuellen Gebrauchtwagenangebote auf, so dass diese auch außerhalb der Öffnungszeiten und am Wochenende besichtigt werden können. Das ist gerade zu Zeiten des Internethandels immer wichtiger geworden, denn viele Interessenten fahren schnell mal am Wochenende vorbei, um ein bestimmtes Angebot anzuschauen und sind dann bei Interesse auch gleich Montagmorgen im Verkauf vorstellig. Weil wir bisher aber die Gebrauchtwagen alle hintereinander aufgestellt hatten, war eine schnelle Probefahrt eine richtige Mammutaufgabe, denn zuerst musste man so erst einmal die davorstehenden Fahrzeuge ausparken. Die Klagen meiner Verkaufskollegen lagen mir da schon seit einiger Zeit in den Ohren und sie hatten ja auch recht damit. 😮

Nun ist Schluss mit Autostau, denn in einer konzertierten Aktion haben wir Freitagnacht „Auto-Tetris“ gespielt und umgestellt. Das ging auch deshalb, weil wir derzeit einen ganz guten Gebrauchtwagenabverkauf haben und wir nicht ganz so viele Autos umstellen mussten. Sieht doch gleich übersichtlicher aus:

Gebrauchtwagenausstellung

Nun hat jeder Gebrauchtwagen ordentlich Platz und kann auch einzeln und schnell für eine Probefahrt ausgeparkt werden. Und wir haben nun endlich auch die Möglichkeit, gleiche Fahrzeugmodelle nebeneinander zu platzieren, so wie die Opel ADAMs rechts im Bild.

Pforzheimer Automarkt 2014 – erledigt!

Ein großes Stück Arbeit haben wir nun erfolgreich hinter uns gebracht und können nun hinter dem Projekt Pforzheimer Automarkt 2014 einen großen, grünen Haken setzen – erledigt! Wir sind alle etwas verkatert, weil uns jetzt natürlich ein erholsames Wochenende fehlt, aber dafür haben wir eine Menge neuer Eindrücke verteilt und auch selbst eine Menge neuer Eindrücke gesammelt.

Unser diesjähriger Stand war so groß, wie noch nie und damit hatten wir nun Platz für noch mehr Autos und Highlights. Für alle aktuellen Modelle war genügend Platz, wir hatten gleich vier Opel ADAM auf dem Platz und jeder hatte seine feste Aufgabe (und erstaunlicherweise auch jeder seine ganz eigene Zielgruppe).

Die Blickfänger waren natürlich die „Spezialfahrzeuge“, allen voran der Opel Astra OPC Cup-Version als Showcar. Hier wurde gestaunt und das vor allem auch dann, wenn wir ab und an einmal den Motor anließen und der wirklich unüberhörbar war. Unsere Azubis hatten dabei echte Security-Aufgaben, denn sie mussten höllisch darauf aufpassen, dass nicht allenhalber jemand in das Auto einsteigt. 🙂

Weitere Magnete waren der Opel Cascada, unser Oldtimer Opel GT (den wir locker mehrfach hätten verkaufen können, wenn er denn zum Verkauf gestanden hätte …) und der Opel Ampera. Auch wenn die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen immer noch nicht so ist, wie wir uns das vorstellen, gibt es doch genügend Interessenten, denen das Thema am Herzen liegt.

Und natürlich – das Little-ADAM-Preisausschreiben: Gewaltige 318 Teilnahmezettel hatten wir am Ende in der Box, davon waren glücklicherweise die allermeisten mit der richtigen Lösung versehen, es waren nämlich genau 37 Marienkäfer auf dem grünen Opel ADAM. Die drei glücklichen Gewinner der Little ADAM haben wir bereits gezogen und werden im Laufe des Tages informiert.

Jetzt müssen wir erst mal wieder alles schön aufräumen und die Wünsche zu Prospekten und Angeboten aufarbeiten. Und auf das nächste Wochenende freuen wir uns ganz besonders. 😀

31. Pforzheimer Automarkt.

Der 31. Pforzheimer Automarkt auf dem Messplatz Pforzheim, natürlich auch dieses Jahr wieder mit dem Autohaus Gerstel. Auf dem Automarkt stellen die großen Pforzheimer Autohändler ihre aktuellen Modellpaletten vor, (fast) alles zum Anfassen und Reinsitzen.

Bei uns gibt es natürlich auch dieses Jahr wieder einige Opel-Produktschwerpunkte (die wir hier noch nicht verraten, weil ja auch unsere Wettbewerber alle artig mitlesen :-)).

Highlights des 31. Pforzheimer Automarkts

  • Über 900 Neu- und Gebrauchtwagen
  • Mehr als 40 Aussteller
  • Gleichzeitig stattfindende TuningSoundConvention
  • Großes Festzelt mit Bewirtung
  • Infostand der KFZ-Innung mit Informationen zu Ausbildungsberufen im KFZ-Handwerk
  • Kinderprogramm
  • und vieles mehr…

Öffnungszeiten

  • Samstag, 5. April 2014, von 9 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 6. April 2014, von 11 bis 18 Uhr

Eine herzliche Einladung zum Pforzheimer Automarkt.

Das Wetter stellt uns alle zwar gerade vor eine schwere Prüfung, aber am nächsten Wochenende findet der 30. Pforzheimer Automarkt statt, definitiv. Laut Wetterbericht soll der Winter dann sein kurzes Intermezzo auch wieder beendet haben und das Thermometer doch wieder auf mindestens 10° Celsius steigen. Das ist zwar weit von dem wunderbar sonnigen Wochenende im letzten Jahr entfernt, aber zumindest werden wir keinen Schnee schippen müssen. 🙂

Kommen Sie? Kommen Sie!

Der Pforzheimer Automarkt ist eine feste Institution und hat für Jung und Alt etwas. Kinder kommen bei Karussel, Hüpfburg und Clown „Josh“ auf ihre Kosten, Erwachsene dann bei vielen Autohändlern unserer Region und einem attraktiven Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Bei uns gibt es natürlich auch wieder einen vollen Fuhrpark und einem vollgepackten Stand (das einzige gelbe Zelt auf dem Messplatz, Sie wissen schon …). Neben unserem gelben Zelt ist aber dieses Jahr das Ergebnis unseres Projekt AITB der Hauptdarsteller. Das führt natürlich direkt zum Opel Adam. Und damit Sie sich überzeugen können, dass die unglaubliche Vielfalt beim Opel Adam nicht einfach nur gesagt ist, sondern auch so ist, haben wir gleich drei Adams auf unserem Stand. Dazu dann auch noch den Opel Mokka und eine ganze Reihe von weiteren, aktuelle Neu- und Gebrauchtfahrzeugen. Dabei ist auch das neue Opel-Finanzierungskonzept mit Null Prozent Zinsen und Null Anzahlung (dazu bloggen wir demnächst auch noch etwas), das zeigen wir Ihnen bei Ihrem Wunschfahrzeug dann gern mit einer individuell zugeschnittenen Beispielrechnung, je nach gewünschtem Auto.

Und, ganz wichtig: Der Opel Cascada wird da sein, Samstag und Sonntag! Das ist gar nicht so leicht, einen der ersten Modelle überhaupt zu bekommen, aber nun hat es doch noch geklappt und Sie können sich das neue Opel-Cabriolet live und in Farbe bei uns anschauen und probesitzen.

In Sachen Oldtimer (das wird auch wirklich jedes Jahr gefragt!) haben wir auch wieder zwei Boliden dabei, nämlich unseren Opel P4 und zum ersten Mal den Opel Blitz, nun im Kleid der „Werksfeuerwehr Gerstel“.

Es gibt also am Wochenende ein volles Programm auf dem Pforzheimer Automarkt und ein volles Angebot bei uns am Stand. Und dank des gelben Zeltes und des Projekts AITB werden Sie uns auch garantiert nicht übersehen. 😀

Vorbereitungen zum Pforzheimer Automarkt.

Der Pforzheimer Automarkt im Frühjahr gehört in Pforzheim zu einer inzwischen festen Institution. Das sieht man dieses Jahr auch daran, dass es der 30. Pforzheimer Automarkt ist – ein richtiges Jubiläum. Wir sind zwar nicht jedes Jahr dabei gewesen, aber doch die meiste Zeit. Für uns Pforzheimer Autohändler ist der Automarkt daher eine echte Leistungsschau. Als Großstädter kann man darüber vielleicht lächeln, aber bei uns ist halt die Welt noch etwas kleiner und eigentlich mögen wir das alle hier auch ganz gern.

Was immer sein muss beim Automarkt: Auftrumpfen! Das machen wir alle natürlich durch die vielen neuen Modelle, die im Laufe des Jahres erscheinen, aber auch durch entsprechende Marketingaktivitäten. Beispielsweise haben wir vor vielen Jahren, als der Abgaskatalysator seinen Siegeszug antrat, ein Auto auf eine mobile Hebebühne gehoben und mal gezeigt, wie so ein Katalysator eigentlich ausschaut (ziemlich unspektakulär übrigens).

Dieses Jahr haben wir uns auch wieder etwas Großes ausgedacht, im buchstäblichen Sinne. Unsere diesjährigen Schlüsselmodelle sind der Opel Mokka, der Opel Cascada und natürlich der Opel Adam, so dass wir schon etwas Gas geben müssen. Zusammen mit unserer Werbeagentur ist da aber nun etwas in der Pipeline, was uns diebisch freut und über was wir noch gar nicht so groß reden dürfen. Immerhin dürfen Sie aber schon mal unsere interne Projektkennzeichnung kennenlernen: Die lautet nämlich „AITB„:

Projekt AITB

Dürfen Sie sich merken, das könnte nämlich später mal ganz nützlich sein. 😉

30. Pforzheimer Automarkt.

Der 30. Pforzheimer Automarkt auf dem Messplatz Pforzheim, natürlich auch wieder mit dem Autohaus Gerstel. Auf dem Automarkt stellen wir Ihnen unsere aktuelle Modellpalette vor, inklusive den neuen Modellen Opel Mokka und dem Opel ADAM.

Highlights des 30. Pforzheimer Automarkts

  • Über 900 Neu- und Gebrauchtwagen
  • Mehr als 40 Aussteller
  • Großes Festzelt mit Bewirtung
  • Infostand der KFZ-Innung mit Informationen zu Ausbildungsberufen im KFZ-Handwerk
  • Kinderprogramm
  • und vieles mehr…

Öffnungszeiten

  • Samstag, 16. März 2012, von 9 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 17. März 2012, von 11 bis 18 Uhr

Countdown zum Pforzheimer Automarkt.

Punkt 9 Uhr am morgigen Samstag geht es los mit dem alljährlichen Pforzheimer Automarkt, inzwischen nun schon im 29. Jahr. Und damit das auch wirklich hinhaut, ist wie immer eine gehörige Portion Vorbereitung notwendig, die uns schon die letzten Tage und Wochen begleitet hat.

Ganz am Anfang steht eine Idee für die zentrale Präsentation eines Fahrzeuges, die getroffen werden muss (bei uns der Opel Ampera). Für den restlichen Park an Vorführwagen muss dann eine Auswahl getroffen werden und entsprechende Fahrzeuge müssen dann disponiert werden. Die nächsten Schritte passieren dann schon ungefähr eine Woche vor dem Automarkt. Unser Präsentationszelt wird aus dem Lager geholt und die Technikkisten gepackt. Zur Präsentation gehören ja Scheinwerfer, eine Menge Kabel, Steckdosen, Sicherungen und das alles muss vor Ort funktionieren.

Am Donnerstagmittag ist dann der Messplatz, auf dem der Automarkt stattfindet, offiziell für den Automarkt reserviert und die Überführungen unserer Fahrzeuge kann beginnen. Die werden dann alle auf dem Automarkt auf unserer Standfläche zwischengeparkt. Gleichzeitig bepackt unser Zeltaufbautrupp unseren Opel Movano mit dem Technikequipment und hält das Auto für den Freitag bereit.

Denn am Freitag geht es dann wirklich los mit Aufbau. Unser Trupp steht morgens schon auf dem Messplatz auf der Matte, entlädt den Opel Movano und baut das Zelt inklusive Licht auf. Gleichzeitig werden die Autos „schick gemacht“ und in ihre Positionen gebracht und der Stand soweit vorbereitet. Unseren Opel P4, der dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Automarkt ausgestellt wird, bringen wir erst am Samstag mit und fahren den am Abend auch wieder zu Hause. Auch wenn der Messplatz während dem Automarkt nachts bewacht wird – unser Oldtimer ist unersetzlich (außerdem haben wir mit ihm noch etwas ganz besonderes vor). 🙂

So, jetzt müssen wir weitermachen. Wir sehen uns am Wochenende!