Schlagwort-Archive: Präsentation

Aston Martin in the Box.

Unsere legendäre „ADAM in the Box“, ein echter Opel ADAM in einer riesigen Matchbox-Schachtel, findet auch heute noch regelmäßig entzückte Besucher im Gerstelblog. Und ja, wir erinnern uns auch gern zurück, immerhin ist die Box inzwischen sechs Jahre alt!

Vor einiger Zeit hat uns ein Mitarbeiter des Hamburger Autohändlers Penske Sportwagen eine nette Mail mit der Bitte um einige Informationen zu unserer Box geschrieben. Wir haben wunschgemäß einige Informationen über den Aufbau geschickt (die Box selbst ist ja eigentlich gar nicht so kompliziert aufgebaut) und die Mitarbeiter von Penske Sportwagen haben mit dem Unternehmen Rainbow Promotion (die kennt man von den legendären Coca-Cola-Weihnachtstrucks) einen Promoter gefunden, der etwas ganz witziges am Start hat: Eine rollende Matchbox. Und so sieht das hier mit einem Aston Martin Vantage in Hamburg aus:

Werbepromotion für einen Aston Martin Vantage von Penske Sportwagen aus Hamburg

Sehr elegant! Und ganz klar im Stile unserer ADAM in the Box. Die Legende lebt weiter. 🙂

Zwei Wochenenden Show.

Präsentationen am Wochenende machen wir wirklich gern – aber sie „schlauchen“ uns und unser Team dann schon. Vorbereitung, Aufbau, Durchführung, Abbau, Nachbesprechungen … das ist ein Berg Arbeit, der gemacht werden will und muss. Da schätzen wir so ein Wochenende wie das letzte sehr, denn das war nach zwei Wochenenden wirklich wieder einmal am Sonntag frei für uns.

Vor drei Wochen hatten wir die offizielle Einführung des Opel Combo, verbunden mit den „Opel-Tagen“, die von Opel deutschlandweit beworben wurden. Da war es für uns Ehrensache, an diesen zwei Tagen auch das Autohaus zu öffnen. Und das mit Rahmenprogramm, denn neben einem Parcour „Spiel ohne Grenzen“ gab es einen kleinen Malwettbewerb und Zünftiges vom Grill. Und am Sonntag dann auch noch leckeren Flammkuchen.

Während diese Opel-Tage im Autohaus stattfanden, war der verkaufsoffene Sonntag eine Woche später dann wieder eine „Übersee-Veranstaltung“, die wir dieses Jahr aber mit „kleinem Besteck“ durchgeführt haben. Der Opel Combo passt schön unter unser mobiles Zelt, so dass wir außer Scheinwerfern vor allem nicht unser großes Zelt aufbauen mussten. Dafür braucht es nämlich dann geballte Manpower und die wollten wir von unserem Team nicht gleich zwei Wochenenden hintereinander abfordern.

Dafür waren beide Veranstaltungen gut besucht. Die Mischung aus Neu- und Gebrauchtwagen hat auch dieses Mal gut gepasst und für jeden war etwas dabei. Der Opel Combo, klar, ist als neues Modell gefragt, aber wir merken schon ganz deutlich, dass unsere gesamte Fahrzeugpalette inzwischen gefragt ist, vom ADAM bis zum Insignia.

Herbstfest bei Gerstel am Wochenende. Kommt alle!

Das Wochenende kommt mit großen Schritten und damit die „Opel-Tage“. Bei uns ist es das Herbstfest und da haben wir gleich eine ganze Packung an Highlights und zwar am Samstag und am Sonntag!

Passend zur Premiere des Familienautos Opel Combo haben wir vieles für Kinder am Start:

  • Der ADAM-Mal- und Bastelwettbewerb ist ja schon am Laufen, darüber haben wir auch schon letzte Woche geschrieben. An diesem Wettbewerb kann man immer noch jederzeit teilnehmen, den Bastelbogen gibt es unter dem obigen Link mit Anleitung direkt als PDF-Datei zum Herunterladen.
  • Vor Ort gibt es bei uns am Samstag und am Sonntag einen spannenden Sport-Parcour für Kinder und Familien mit attraktiven Gewinnen. Unter anderem gibt es Familientickets zum Erlebnispark Tripsdrill, zur Stuttgarter Wilhelma und einen ordentlichen Essensgutschein für einen Besuch bei McDonald’s.
  • Auch für Kinder gibt es unser Kinderkino mit Kinderfilmen, richtig echt von einem 35-mm-Projektor gespielt. Der Eintritt ist natürlich kostenlos.
  • Für alle gibt es natürlich auch etwas zu Essen, nämlich an beiden Tagen Frisches vom Grill mit kalten und warmen Getränken.
  • Am Sonntag gibt es dann zusätzlich ein kulinarisches Highlight, denn wir haben wieder die Flammeküche von Axel Grießmayer zu Besuch, der wieder frischen Flammkuchen kredenzen wird.
  • Und natürlich: Der Opel Combo zum Probesitzen, Ausprobieren, Probebeladen … alles, was man mit einem echten Familienauto eben so macht, bevor man ihn kauft.

Los geht es an folgenden Tagen und Uhrzeiten:

  • Samstag, 29. September 2018 von 8 bis 16 Uhr
  • Sonntag, 30. September 2018 von 11 bis 16 Uhr (sonntags keine Beratung und kein Verkauf)

Also, tragen Sie Ihren Besuch bei uns am Wochenende in Ihren Kalender ein, packen Sie ihre ganze Familie ins Auto und kommen Sie bei uns vorbei. Die Adresse ist wie immer:

Altstädter Straße 14-18
75175 Pforzheim

Wir und unser gesamtes Team freuen uns auf Ihren Besuch!

Herbstfest am 29. und 30. September

Unser Herbstfest am Wochenende des 29. und 30. September 2018 kündigt sich an und unsere Kunden erhalten derzeit per Post die Einladungen dazu. Zur offiziellen Präsentation des Opel Combo (der ja schon eine ganze Weile bei uns im Showroom steht, aber dennoch nun seine offizielle Premiere feiert) haben wir uns ein Familienprogramm überlegt. Details dazu gibt es noch im Laufe der Woche.

Aber eines hat schon angefangen, nämlich unser Malwettbewerb. Auf der Rückseite des Einladungsschreibens und unter diesem Link findet sich eine Vorlage für einen Opel ADAM zum Bemalen, Ausschneiden und Kleben.

Jeder, der möchte, kann sich diese Bogen auf A4 (oder gern auch auf A3) ausdrucken, den Bogen ausmalen, danach den Bogen auf Karton kleben, ausschneiden und zusammenkleben.

Alle Papiermodelle, die uns bis zum Wochenende des 29. und 30. September erreichen, nehmen an einem kleinen Wettbewerb teil und werden von einer fachkundigen Jury bewertet. Dabei kommt es nicht unbedingt darauf an, dass der Kleine dem Original entspricht (bei der Modellvielfalt des ADAM sowieso nicht ganz einfach), sondern dass er originell und unverwechselbar ist. Denn das ist der Opel ADAM ja eben auch. 🙂

Wichtig: Die Modelle müssen uns vollständig geklebt erreichen. Entweder können Sie Ihre Modelle (die Sie gern mit ihren Kindern bauen dürfen!) uns zuschicken oder einfach bei uns abgeben. Alle Autos werden dann – wie es sich für ein Autohaus gehört – im Showroom ausgestellt.

Preise gibt es natürlich auch, nämlich entweder ein Familienticket für den Unterhaltungspark Tripsdrill, ein Familienticket für die Wilhelma in Stuttgart oder einen dicken 50-Euro-Gutschein für den McDonald’s. Alle diese Preise gibt es ohne einen Rechtsanspruch und werden nicht in bar ausbezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Winterlicher 35. Pforzheimer Automarkt.

Dass der 35. Pforzheimer Automarkt dieses Jahr gefährlich winterlich werden könnte, ahnten wir schon vor einigen Wochen dunkel. Der Automarkt findet traditionell zwei Wochen vor Ostern statt und da Ostern dieses Jahr überaus früh ist und wir vor wenigen Wochen noch eisigen Frost hatten … den Rest kann man sich denken und so ist es auch gekommen.

Dass in der Nacht zum Sonntag dann auch noch Schnee dazu kam und die Temperaturen nochmal ein Stück sanken, da muss man dann eben durch. Aber Automarkt ist eben kein Zuckerschlecken … 2014 hatten wir zuletzt ein brutaleres Jahr. Da war am Samstag auch noch der Wintermantel angesagt und am Sonntag scheinte so die Sonne, dass alle in T-Shirts liefen und sich einen Sonnenbrand holten. Nun gut, 2014.

Dank der Temperaturen war der Automarkt auch weit von Rekorden entfernt. Der Besucherandrang war eher mittelmäßig, die Nachfrage daher ebenso. Es fanden zwar Fahrzeuge neue Besitzer, aber unseren letztjährigen Alltime-Rekord konnten wir nicht ansatzweise erreichen. (Okay, letztes Jahr hatten wir mit den ADAM-Leasingrückläufern auch ein unschlagbares Angebot am Start.)

Ansonsten: Weitgehend Business as usual. Mit einer Ausnahme, denn der diesjährige Automarkt hatte eine feine Neuerung, nämlich ein „Technologieforum“ zur Elektromobilität, betrieben von den Stadtwerken Pforzheim und der Kfz-Innung Pforzheim-Enzkreis. Hier konnten Autohändler im Halbstundenrhythmus ihre Elektrofahrzeuge vorstellen und das haben wir mit dem Ampera-e auch gerne getan.

Bilder? Aber gern doch:

Die Pforzheimer Medien haben auch über den Pforzheimer Automarkt geschrieben:

Angrillen 2018 – Tradition verpflichtet und belohnt.

Es warten ja wieder genügend Menschen bei Opel und auch in Redaktionen von Fachmedien auch auf unser Resümee zum Angrillen 2018 … let’s go. Kurz gesagt: War super, ihr habt was verpasst! 😉

Rund 300 Portionen Gegrilltes haben wir auf’s Brötchen oder Tablett gelegt und das war für sechs Stunden Angrillen schon ganz enorm. Das sagt auch recht gut etwas über die Besucherzahl aus, denn wir schätzen rund 600 Besucher, die am Samstag bei uns vorbeischauten. Unser Verkauf hatte mit drei Mann (besser gesagt: mit einer Frau und zwei Mann, aber dazu demnächst mehr) richtig viel zu tun. Die X-Modelle Grandland X, Crossland X und Mokka X waren da natürlich die Stars, aber auch der ein oder andere Gebrauchtwagen war von Interesse.

Sie hören uns alle also nicht meckern, sondern zufrieden und glücklich. Das inzwischen sechste Angrillen bei Opel ist jetzt nun endgültig Tradition geworden und auch wenn wir anfangs einer der vielen Opel-Händler waren, die skeptisch dabei waren – wir sind nun überzeugt von diesem Jahreseinstand.

Übrigens haben wir noch einige Ausgaben von der Sonderausgabe des Grillmagazins „Der Griller“. Wer eines haben möchte, schaut einfach bei uns rein und nimmt eines mit.

Ankündigung: Angrillen 2018!

Den 27. Januar 2018 können Sie sich schon mal rot im Kalender anstreichen, denn dann ist bei Ihrem „FOH“, ihrem freundlichen Opel-Händler, wieder der perfekte Einstieg ins (Grill)Jahr.

Neben Gegrilltem, Heiß- und Kaltgetränken, dem Spezial-Glühwein und Punsch unserer Werkstatttruppe gibt es zum Jahreeinstieg natürlich auch wieder die volle Packung Autos anzuschauen. Schon beim verkaufsoffenen Sonntag letztes Jahr haben wir gesehen, dass es für die „X-Modelle“ das große Bedürfnis gibt, sich alle drei Modelle gleichzeitig anzuschauen. Also gut, dachten sich die Damen und Herren bei Opel, machen wir das doch zur Regel.

Und so gibt es auch bei uns alle drei Modelle nebeneinander zum Anschauen und zum Probefahren. Der „kleine“ Crossland X, der klassische Mokka X und der „große“ Grandland X.

Daneben haben wir auch weitere beliebte Autos am Start, so wie den Insignia, den immer noch geliebten ADAM und weitere Modelle. Anschauen, reinsitzen, probefahren – machen wir möglich!

Wir freuen uns ab 8 Uhr auf Ihren Besuch und sind bis 16 Uhr für Sie bereit. Bringen Sie Hunger und gern auch Freunde mit, die dringend einmal umparken sollten. 😀

 

Auftritt auf dem Afterwork-Club

Wir arbeiten ja inzwischen viel mit anderen Unternehmen zusammen und präsentieren dabei auch unsere Fahrzeugpalette außerhalb unseres Autohauses. Ich denke, ich erzähle jetzt kein Geheimnis, wenn ich sage, dass wir Autohändler schon lange kein Geschäft mehr ausschließlich damit generieren können zu warten, bis jemand zu uns ins Autohaus kommt und ein Auto kauft. Präsenz vor Ort zeigen. Das ist tatsächlich kein Modewort, sondern galt auch schon vor 100 Jahren für unseren Gründer Heinrich Gerstel (und der konnte das richtig gut).

Die Volksbank Pforzheim, mit der wir bei solchen Präsentationsgeschichten häufig und gern zusammenarbeiten, hatte eine Idee eines „Afterwork-Clubs“, zusammen mit Unternehmen aus dem VolksbankHaus und Gastronomen. So gut, dass wir da nicht lange überlegen mussten, zumal wir ja auch professionelle Event-Technik besitzen, die für solche Veranstaltungen immer gebraucht wird. Timo nimmt es da inzwischen mit den größten Räumen Pforzheims auf und dann stimmt Sound und Musik. Und wir stellen dann etwas aus unserem Produktportfolio aus und stehen für Gespräche mit Interessenten (und Kunden) bereit. Mit dem Opel Grandland X und Crossland X sind „Aha- und Oha-Effekte“ da fest programmiert.

Es hat viel Spaß gemacht und es ist schön, dass wir als kleine, aufstrebende Stadt nun auch einen Afterwork-Club haben. Man muss es halt einfach mal machen.

Die Grandland-X-Premiere im Autohaus.

Öfter mal etwas neues – bei unseren Präsentationen im Autohaus. Den neuen Grandland X haben wir ja eigentlich schon vorab-präsentiert, aber bei der offiziellen Präsentation der Opel-Händler bundesweit sind wir natürlich auch dabei gewesen. Da wird der Autohaus-Samstag zu einem kleinen Happening.

Happening auch deshalb, weil wir leckeren Besuch hatten mit der „Flammeküche“, dem Foodtruck des Pforzheimer Gastronomen Axel Grießmayer. Grießmayer hat sich nämlich einen Traum erfüllt und serviert, da geht der Trend hin, nun auch mobil. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen aber keine obligatorischen Fleischklöpse oder fettige Kartoffelschnitze, sondern frisch hergestellten Flammkuchen. Und das sehr stilvoll in einem historischen Citroën Typ H, Baujahr 1981. Es noch netter zu machen, dürfte schwierig werden. Und daher war auch richtig etwas los.

In Sachen Fahrzeugpräsentation haben wir die „X-Serie“ komplettiert und Mokka X, Crossland X und Grandland X in den Showroom gepackt. Ja, passen alle drei bequem hinein und wir können auch noch super darin arbeiten. Die Idee mit den Traversen zur Beleuchtung war von Timo und das gefällt uns jetzt so gut, dass wir das erst einmal so lassen. Wenn wir schon professionelles Event-Werkzeug haben, dann machen wir auch etwas daraus.

Am Samstag: Hunger ins Autohaus bringen!

Jetzt am Samstag ist Premierensamstag für den Opel Grandland X bei Ihrem Opel-Partner und damit von 8 bis 16 Uhr auch bei uns. Sprich: Wenn Sie sich für den Grandland X interessieren und überhaupt für die nun komplette SUV/CUV-Palette von Opel (bestehend aus Crossland X, Mokka X und Grandland X), dann kommen Sie am Samstag bei uns voll auf die Kosten. Wir haben nämlich alle drei Modelle im Showroom nebeneinander stehen. Und ja, sie haben alle drei hinein gepasst. 🙂

Für das leibliche Wohl …

… wird wie immer bei uns gesorgt und dieses Mal wieder mit einem echten Highlight. Es gibt nämlich bei uns frisch vor Ort gebackener Flammkuchen der Flammeküche von Koch Axel Grießmayer.

Der ist vielen ein Begriff, denn Grießmayer war lange Jahre der Pächter des Pforzheimer Hopfenschlingel und ist nun stolzer Besitzer eines eigenen Foodtrucks. Und dieser Foodtruck kommt als Umbau eines wirklich extrem niedlichen und historischen Citroën Typ H daher. In diesem Bolide steckt neben Vorratsschränken, Küche und Spüle auch der Ofen!

Praktisches mit Nützlichem verbinden.

Premierenfest, Flammkuchen … was kann man da noch hinzufügen? Stimmt, es ist ja Räderwechsel-Saison. Wir haben zur Zeit wieder unsere beliebten Räderwechsel-Samstage und dazu können Sie sich noch schnell anmelden.

Rufen Sie uns einfach unter 07231 280009-0 an und melden Sie sich bei uns an. Bringen Sie dann einfach die Räder Ihres Autos mit (wenn sie nicht schon bei uns eingelagert sind) und wir kümmern uns mit einem Festpreis um die Rädermontage und, wenn Sie möchten, um Reinigung und Einlagerung des abmontierten Rädersatzes.

Aber natürlich gilt: Flammkuchen zum wirklich günstigen Flammekueche-Preis gibt es für alle, auch für Nicht-Opel-Besitzer. 🙂