Archiv des Autors: Andreas Gerstel

Ausbilderlehrgang…

Da sind sie also… Meine Bettlektüren. Um in Zukunft kaufmännisch ausbilden zu können, ist es notwendig, daß eine Person mit kaufmännischer, abgeschlossener Ausbildung (Vorlage des Zeugnisses ist notwendig…) einen Ausbilderlehrgang absolviert. Tja, und da hat es nun mich erwischt-da steh ich nun ich armer Tor 😊 In der Werkstatt bilden wir ja bereits seit Jahrzenten aus. Hier haben wir für jeden Jahrgang eine Person (m/w/d)-sprich also 4 Personen permanent. Wir finden aber, daß  jede Firma einen Ausbildungsauftrag hat. Und so möchten wir auch dem kaufmännischen Nachwuchs eine Chance geben. Eine Chance geben bedeutet, daß jede Person die Werte unserer Firma bzw. Gesellschaft kennenlernt; Erfahren, daß es nur in der Gemeinschaft zusammen funktioniert; Erfahren, daß man gebraucht wird und sich auf den anderen verlassen kann. Wir brauchen in der Wirtschaft nicht über (Fach-)Kräftemangel klagen, wenn wir selber nicht unseren Aufgaben nachkommen! Also: Ärmel hochkrempeln und dem Nachwuchs eine Chance geben-JETZT und in ZUKUNFT!

Quo vadis?

Wer kennt wen, Facebook, Instagram…: jetzt gibt´s was Neues: www.nummernschild.de

Folgende Situation: Sie fahren mit Ihrem Auto (am Besten mit einem OPEL… 😊 ) an eine rote Ampel und müssen halten. Plötzlich entdecken Sie die vermeintliche Liebe Ihres Lebens neben Ihnen. Bevor Sie aktiv werden können schaltet die Ampel aber schon wieder auf grün und schon ist alles vorbei… ☹ Bevor Sie jetzt aber ins Lenkrad beißen: Eine Chance haben Sie noch…: Haben Sie sich das Kennzeichen des Fahrzeuges gemerkt wäre es möglich, daß die Person sich bei www.nummernschild.de registriert hat…! Dann würde alles ganz zügig gehen. Anmeldung vornehmen, eigene Daten eingeben und schon geht’s los. Hat sich Ihre vermeintliche Liebe dort auch registriert können Sie nun eine Nachricht absenden. Aber vor der Nachricht bitte immer schön prüfen, ob an dem rechten Ringfinger etwas vorhanden ist…… 😉

Über den Dächern von (Nizza) Frankfurt…

Erkennen Sie die beiden…? Schauen Sie mal genau hin… ist schon „einige Kilogramm“ her…. Richtig: Timo und ich. Geschossen wurde das Bild im Sommer 2008 bei der Händlerpremiere des damals neuen Opel Insignia in Frankfurt.

Opel hatte damals extra einen neuen Insignia mit dem Hubschrauber auf ein mit Holzpaneelen ausgelegtes Dach eines Hochhauses gebracht. Auch eine coole Idee war, einen Imagefilm auf der Fassade eines gegenüberliegenden Hochhauses zu projizieren. Nicht zuletzt denkt mir noch das Buffet von damals: es gab Gemüsedialog und Hirsch im Glas als Häppchen 😊 Das Design finde ich übrigens immer noch absolut zeitlos, also das Design des Insignia….

Ob der Corsa B in Barcelona, der Frontera A/Astra F im Berliner Congress Center, der Antara auf dem Hockenheimring, der Corsa F auf der Teststrecke in Dudenhofen: Die Vorstellung von neuen Modellen bei OPEL sind immer ein Knaller! Ach ja-ich hoffe, Sie sind gut nach 2020 gerutscht! 😊

Alle Jahre wieder oder the same procedure as every year… ?

Jedes Jahr freuen wir uns auf die Weihnachtszeit. Dieses Jahr wurde sie zwar etwas von den Umbaumaßnahmen im Verkauf und den damit verbundenen Arbeiten überschattet, doch wir hatten ein absolutes Highlight fest im Hinterkopf: Den Besuch des Weihnachtsmannes 😊 Unser absoluter Lieblingsgutachter Ismail Sahiner (www.sv-sahiner.de) lässt es sich nicht nehmen, persönlich kurz vor Weihnachten bei uns in Gestalt des Weihnachtsmannes zu erscheinen. Ganz ernst: wie kleine Kinder stehen wir bei Fuß und freuen uns auf die Geschenke (von www.farfallina-unikate.de )  , die uns „Isy“ bringt. Es geht hier nicht um den Wert…  es geht darum daß eine Meute von gestandenen Männern und Frauen wieder zu Kindern wird. Es geht darum, daß wir zum Teil mit Gänsehaut und feuchten Augen die kleinen Präsente entgegen nehmen… VIELEN DANK für diesen besonderen Moment, Isy“. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Dir!

Wasser Marsch!

Aufgefallen war es uns schon lange…  Im Verkaufsraum hatten wir bemerkt, daß sich die äußeren Platten abgesenkt hatten. „Da gibt halt der Boden nach – normaler Verschleiß“ dachten wir uns… Daß aber die Ursache ungefähr 4 Meter über der Absenkung lag hätte wohl niemand so schnell vermutet… Über Jahre hinweg ist immer wieder bei heftigen Regenfällen Wasser in den Verkaufsraum eingedrungen und hat den Boden regelrecht unterspült. Den Grund für den Wassereintritt konnten wir erst nach wochenlangem Suchen unter Mithilfe der Fa. Issel in Niefern lokalisieren: Als vor Jahren unsere neuen „Opel-Clips“ (nein, das ist nichts zum Essen-das ist die offizielle Bezeichnung für die beleuchteten Opel Schilder an allen Opel-Häusern) an unserer Firma montiert wurden, hatten es die Mechaniker damalswohl zu gut gemeint: Die verwendeten Schrauben/Halterungen haben im Inneren diverse Bleche so verbogen, daß unser Dach nicht mehr richtig dicht war…

Und da wir von den alten Platten keine mehr vorrätig haben, „können“ wir auch gleich die neuen Opel-CI-Platten (CI=Corporate Identity) von der Firma Aichele verlegen lassen. Wenn wir was machen, dann gleich richtig 😊

Spende an das Tierheim Pforzheim.

Eine Weihnachtsspende machen kann jeder – eine Spende direkt vom Weihnachtsmann, das ist dann schon etwas besonderes. Andrew Hilkowitz, unser Weihnachtsmann aus drei Weihnachtssaisons, hat seine Gage nun komplett an das Tierheim Pforzheim gespendet. Den Spendenscheck in Höhe von 250 Euro überbracht haben er, seine Gattin Sandra Hilkowitz-Benz und ich. Empfangen hat uns Tierheim-Mitarbeiter und Tierpfleger Tim Hauptmeier mit der Altdeutschen Schäferhündin „Tiana“.

Spendenübergabe an das Tierheim Pforzheim, von links: Sandra Hilkowitz-Benz, Tim Hauptmeier (Tierheim Pforzheim), Andreas Gerstel (Autohaus Gerstel), Andrew Hilkowitz. Im Vordergrund: Tiana

Die Arbeit, die die emsigen Tierpfleger im Pforzheimer Tierheim leisten, ist übrigens gewaltig. Denn das Tierheim ist nicht einfach nur „Verwahrstation“ für Tiere, sondern hier wird vor allem das nachgeholt, was viele Tierhalter ihren Tieren nicht zukommen lassen, nämlich eine gute Erziehung. Denn erst dann, wenn Tiere sich an den Menschen gewöhnt haben, ist eine vernünftige und nachhaltige Vermittlung erst möglich. Und darauf wird hier sehr geachtet.

Eintrittskarten für die Baumesse Pforzheim.

Am Wochenende findet auf dem Messplatz Pforzheim die „1. Baumesse Pforzheim“ statt, die wir als Werbepartner unterstützen. Der Opel, den sie dort sehen werden, stammt also von uns. 😉

Als kleines Gimmick gibt es zwei Eintrittskarten (kostet eigentlich jeweils 5 Euro) für die Baumesse, die wir hier verlosen.

— Leider schon erledigt, die Eintrittskarten sind verlost! —

Also, los geht’s! Wir warten auf Ihre Mail.

Opel auf der IAA 2019.

Wer am Wochenende noch nichts vorhat, könnte noch einen schnellen Besuch der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt/Main einplanen. In gut eineinhalb Stunden ist die Anfahrt mit dem Auto zu bewerkstelligen und im Gegensatz zu den vergangenen Jahren ist die IAA auch deutlich kompakter. Das liegt natürlich vor allem daran, dass viele Autohersteller ihre Messestände verkleinert haben oder dieses Jahr gar nicht vor Ort sind, aber dennoch gibt es einiges anzuschauen.

Opel ist als „alter Hase“ auch dieses Jahr wieder dabei und hält für den PSA-Konzern das Fähnchen hoch und das mit dem wichtigsten aktuellen und kommenden Modellen. Zu den kommenden Modellen gehört zweifellos der Zafira Life und vor allem der Corsa-e, der vor Ort ausgiebig „untersucht“ werden kann, was viele Besucher auch gleich tun. Denn der Stand ist direkt am Anfang der Halle 11 und damit für die meisten Besucher auch gleich die erste Station.

Besim hat von seinem Besuch am Mittwoch ein paar Bilder mitgebracht:

Geöffnet hat die IAA bis Sonntag jeweils von 9 bis 19 Uhr, am heutigen Freitag sogar bis 21 Uhr.

Opel-Tag bei Gerstel am 21. September.

Kleine Vorankündigung im Bild – am 21. September ist bei Ihrem Lieblings-Opelhändler wieder Opel Tag und wir stellen offiziell den neuen Opel Zafira Life vor. Den haben wir zwar schon seit ein paar Tagen in unserer Vorführflotte, aber am 21. September (einem Samstag) sind wir im Verkauf für Sie ausschließlich im Namen des Zafira da:

Geöffnet haben wir am 21. September von 8 bis 16 Uhr, verlängern also unseren Samstag um vier Stunden. Für den kleinen Hunger haben wir Butterbrezeln. Kaffee und weitere Getränke kommen vom mobilen Espresso- und Kaffeeservice „Il Barista Mobile“, normalerweise stationiert auf der Wilferdinger Höhe. Am Opel-Tag aber bei uns vor dem Autohaus!

Und der neue Corsa?

Der neue Corsa bekommt seinen eigenen „Corsa-Tag“ im Laufe des Herbstes. Wer also auf den Corsa wartet, hat derzeit die Möglichkeit, ihn auf der IAA zu bestaunen – dort auch schon in der Elektro-Variante und als zukünftiges Rallye-Fahrzeug – oder wartet einfach noch ein paar Tage. Vorbestellt haben wir den Corsa jedenfalls und das schon vor Monaten.

Wenn es keinen ADAM mehr gibt, machen wir halt den Terz, den wir bisher für den ADAM gemacht haben, für den Corsa. So einfach wird das. 😉

Oechslefest-Werbemobil 2019.

Auch dieses Jahr stellen wir zum Pforzheimer Oechslefest, einem überregional bekannten und beliebten Weinfest, wieder ein Auto aus. Angefangen haben wir damit 2013, sind also jetzt glatt im siebten Jahr unserer Promotion auf dem Oechslefest. Verflixtes siebtes Jahr…. aber nein, nicht doch! 🙂

Dieses Jahr ist es, wie man sieht, ein Opel Grandland X. Wirklich wir haben nichts gegen den Grandland X und mögen dieses Auto sehr. Aber das perfekte Oechslefest-Auto war, ist und bleibt der Opel ADAM. Unvergessen:

Und eigentlich hatten wir beim letztjährigen Oechslefest (da hatten wir nochmal einen ADAM stehen) geplant, dieses Jahr nochmal eine ganz spektakuläre Geschichte mit dem ADAM zu machen, aber die ist jetzt halt erst einmal auf Eis. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es irgendwann einen „ADAM B“ geben wird. Dann toben wir uns auch wieder in Sachen Werbung und Promotion wieder standesgemäß aus. 😀