Darf ich eigentlich den TÜV überziehen…?

Also zunächst mal heisst das HU (Hauptuntersuchung). Es gibt nämlich verschiedene Prüforganisationen: den TÜV eben, dann noch DEKRA, GTÜ usw. verknüpft mit der HU ist die AU (Abgasuntersuchung). Besteht der Wagen nämlich keine AU wird er schon gar nicht zur HU vorgefahren. So, jetzt aber zur eigentlichen Frage: Nein, darf man nicht. Ich weiss aber, warum die Frage immer wieder kommt: früher durfte man 1 Monat überziehen. Man muss sich aber im klaren sein, daß bei 2 Monaten die Grenze ist, wo es anfängt weh zu tun.😉 Nach 2 Monaten schaut TÜV und Co. genauer hin. Hier findet nämlich eine vertiefte Prüfung statt-auch ein vertiefter Eingriff ins Portmonaie ist die Folge: satte 20% Aufschlag kommen drauf. Und aus den 20 % können auch schnell mehr werden: Sollte nämlich bei einem Unfall ein technischer Mangel vorliegen, welcher zum Unfall geführt hat und bei der Prüfung beanstandet worden wäre, so hat die Versicherung das Recht, einen Teil der Schadenssumme zurückzufordern…😮 Also: Anrufen-Termin ausmachen-drauf warten oder stehen lassen: wir haben JEDEN TAG die HU/AU im Haus 😊

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.tuev-ueberziehen-wie-lange-mhsd.9957d1e0-93a5-4caf-a645-873c8fcd194a.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.