Archiv der Kategorie: Allgemein

Ein ganz spezieller Opel-Weihnachtsstern.

Kollege Uli, versierter Elektronikbastler im Haus, hat wieder zugeschlagen. Dieses Mal mit einem ganz besonderen Weihnachtsstern, wieder hergestellt aus Materialien, die sich in einem normalen Opel-Autohaus finden lassen – alter Opel-Blitz, ein Opel-Kugelschreiber, eine Schaltdose und eine selbst gelötete Schaltung mit LED.

Und richtig komfortabel ansteuerbar ist das Ding. Das haben wir in einem kleinen Video festgehalten:

Der Service-Pinguin 2018 ist da.

Dieses Jahr hat es etwas länger gedauert und kurzfristig haben wir sogar schon befürchtet, dass es gar keinen Service-Pinguin dieses Jahr gibt, aber dann ist er doch eingetrudelt und gleich vollbepackt mit vier Rädern. Denn es geht dieses Jahr um die Aktion „Vier kaufen – drei bezahlen“ beim Kauf eines Winterrädersatzes.

Da ist er nun, der gemütliche Kollege. Und ja, wir haben wieder einen Fehler gefunden. Fällt Ihnen an den symbolisch aufgestapelten Rädern etwas auf? Es sind zwei kleine Fehler zu sehen (ein Klick für die Großansicht). 🙂

Aber egal, Service-Pinguin ist Service-Pinguin und wir freuen uns, dass die Legende so weitergeht, wie in den letzten Jahren!

Vorsicht, die Schulen beginnen!

Ein Hinweis für unsere Kunden und Leser in der Region: Die Schulen haben begonnen, gestern sind die Sommerferien zu Ende gegangen. Natürlich ist defensives Fahren immer eine gute Wahl, aber nun sollten Sie rund um Schulen besonders vorsichtig sein, zumal in den nächsten Tagen eine neue Generation von Erstklässlern an den Start geht, die ihre Schulwege erst noch kennenlernen müssen.

Für unsere Kunden in Pforzheim ein weiterer Hinweis: Seit einigen Tagen ist an den Straßen vieler Schulen nur noch Tempo 30 erlaubt und zwar reglementiert von Montag bis Freitag bis 19 Uhr! Wer umsichtig fährt, spart sich da die ein oder andere Verwarnung.

Räderwechsel? Jetzt!

Es ist wieder soweit:

Schnee auf dem Opel-Grill

Okay, zugegeben, das Foto ist von der letzten Wintersaison. Aber so knackig-kühl, wie es gestern schon war, lässt der Winter und der erste Schnee nicht mehr lange auf sich warten. Unsere Auslastung in Sachen Räderwechsel ist schon ganz gut und wir sagen es daher wieder ganz deutlich: Je früher Sie in Sachen Räderwechsel einen Termin vereinbaren, desto besser!

Denn wenn dann erst einmal der erste Schnee fällt, fällt es dann wirklich jedem ein, dass er da noch etwas vergessen hat.

Im übrigen: Jetzt schon die Winterräder zu montieren, ist kein Fehler. Schon jetzt fällt nachts das Thermometer auf einstellige Celsiusgrade und schon unter 10 Grad Celsius haben Winterräder besseren Grip, als Sommerräder.

Werkstatttermin ausmachen? Gern doch: Einfach unter 07231 280009-0 anrufen oder ab zum Serviceterminformular auf unserer Gerstel-Homepage.

Warum man einen Kühlschrank im Kundenbereich braucht!

Die Frage kommt häufiger. Klar, natürlich um die für Kunden bereitgehaltenen Kaltgetränke auch tatsächlich kalt anbieten zu können. Aber in unserem originalen Opel Frigidaire ist auch genügend Platz für etwas größere „Dosen“, die uns Kunden hin und wieder schenken.

Ein Fäßchen Rothaus

Das Bier gibt es natürlich (leider) nicht im öffentlichen Ausschank, als Autohaus gibt es bei uns nur alkoholfreie Getränke für Kunden. So viel Verantwortung muss sein. 🙂

Goldstadt 250 – wir sind dabei.

Goldstadt 250 - Wir sind dabeiDas 250jährliche Schmuck und Uhrenjubiläum „Goldstadt250“ nähert sich mit großen Schritten und ab September geht es schon los mit den ersten Veranstaltungen, die dann bis weit in das Jahr 2017 gehen werden.

Da auch wir seit über 100 Jahren zu Pforzheim stehen und in unserer Unternehmensgeschichte regelmäßig mit namhaften Schmuck- und Uhrenherstellern zusammengearbeitet haben, unterstützen wir ebenfalls Goldstadt250.

Unterstützen tun wir „nicht einfach so“, sondern mit etwas besonderem, das auch Sie haben können. Es wird natürlich wieder einmal etwas größeres. Wir bauen es gerade zusammen. Und es hat wieder einmal mit unserem Lieblingsauto, dem Opel ADAM zu tun. Bilder folgen. 😉

Großes bei Opel.

Bei zwei wichtigen Opel-Fahrzeuglinien passiert derzeit großes.

Bestellbarkeit des Opel Mokka X.

Der Opel Mokka hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren zu einem beliebten SUV entwickelt und gehört auch bei uns zu den am häufigsten gekauften Opel-Fahrzeugen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach und lässt den Mokka im hartumkämpften Wettbewerb der SUV-Fahrzeuge immer noch sehr gut aussehen.

Das gilt so nun auch für den Nachfolger, dem Opel Mokka X, der ab sofort auf Opel.de genauer vorgestellt und auch schon konfiguriert werden kann. Der Konfigurator auf unserer Homepage wird in den nächsten Tagen freigeschaltet, aber wenn Sie es kaum noch erwarten können, hier, bitteschön: Der Konfigurator zum Opel Mokka X auf Opel.de

Wie immer können Sie am Ende Ihrer Konfiguration Ihren bevorzugten Opel-Händler aussuchen und es gibt nur einen „Gerstel“ im Opel-Land. 😉

Erste Bilder des neuen Opel Zafira C.

Der Opel Zafira ist als Familien-Van inzwischen aus vielen Familien nicht mehr wegzudenken. Das „Opel-Familienschiff“ war, ist und bleibt Chefsache und wird in Rüsselsheim gebaut. Das gilt auch für den Nachfolger des immer noch erfolgreichen B-Modells, dem man die neue Opel-Designlinie, die mit dem Astra K eingeführt wurde, sehr schön ansieht.

© GM Company

© GM Company

© GM Company

© GM Company

© GM Company

© GM Company

© GM Company

© GM Company

Weitere, offizielle Informationen haben wir zum Opel Zafira C noch nicht, ebenso kann dieser derzeit noch nicht konfiguriert werden. Das wird aber dann in den nächsten Wochen und Monaten passieren. Wir geben natürlich rechtzeitig hier Bescheid.

Space Shuttle in eigener Mission.

Einen kleinen Betriebsausflug gab es am vorletzten Wochenende. Unter uns Serviceleuten gibt es nämlich einige passionierte Wintersportler, die es verstehen, auf kleinen und großen Brettern den verschneiten Berg hinunter zu fahren. Die Alpen sind auch nicht ganz so weit und was spricht da gegen einen Tagesausflug? Richtig, nichts. 🙂

Abfahrt war frühmorgens um 5:00 Uhr vor dem Autohaus. Unser „Space Shuttle“ war der Opel Vivaro B, heute also im Einsatz als Dienstfahrzeug. Zwei Snowboarder, drei Skifahrer und ein Langläufer sind aus alpiner Sicht eine gute Mischung. Sechs Leute mit jeweils kompletter Skiausrüstung, die sich bequem im Kofferraum und unter den Sitzen des Vivaro verstauen lässt. Beim Vivaro geht vieles eben auch ohne Dachbox.

Nach ca. 2 Stunden Fahrt gab es den ersten Boxenstopp zum Frühstück an der Raststätte Allgäuer Tor. Es ging also mit der A7 in Richtung Österreich und um ca. 8:30 Uhr landeten wir bei bestem Wetter im Skigebiet Lermoos, gegenüber der mächtigen Zugspitze. Leider waren die Temperaturen mit 7° Celsius etwas zu warm, aber da müssen Skifahrer zur Not eben durch.

Im Tal gab es dann eine Gruppenaufteilung, denn unser Teilechef Harald ist Langläufer und fährt andere Pisten, als die restlichen fünf. Und viel Zeit zu verlieren gab es auch nicht, daher wurde die Trinkfestigkeit einzelner Kollegen auch nicht auf die Probe gestellt, da die Jugend beschlossen hatte, den Tag mit Skifahren voll auszunutzen. Die Aprés-Ski-Buden blieben daher außen vor. Um 16:00 Uhr war wieder Treffpunkt im Tal, um nach einem launigen Tag gemeinsam im „lustigen Hirsch“ bei Oberstdorf das Ganze ausklingen zu lassen. Danach wieder Rückfahrt und um 21.30 Uhr waren wir dann alle wieder zu Hause. Und wie es sich gehört, gibt es hier auch eine kleine Bildergalerie:

Von Unfällen sind wir verschont geblieben, sowohl auf der Straße, als auch auf der Piste. Wobei wir „älteren Herrschaften“ die 20 Jahre Altersunterschied, was Tempo und Durchhaltevermögen auf der Piste angeht, schon bemerkt hatten. Wir werden wohl alt.

Der Roadtrip zum Internet Sales Award 2014.

Der Internet Sales Award 2014 des Branchenmagazins kfz-betrieb ist ja nun schon ein paar Tage vergangen, unsere Urkunde mit unserem 7. Platz hängt leider immer noch nicht an der Wand (steht aber immerhin im Kundenwartebereich!), aber dennoch gibt es ein schönes Stück Geschichte – nämlich den Bericht über den Roadtrip der Jury. Im Rahmen der Preisvergabe hat sich nämlich die Jury die Mühe gemacht, im letzten Sommer alle „heißen“ Anwärter auf die ersten Plätze persönlich zu besuchen. Und dazu gibt es ein Video mit dem Rückblick:

Wir tauchen natürlich auch in dem Film auf. Viel wichtiger aber sind in diesem Film die Interviews und Erklärstücke der Jurymitglieder und Teilnehmer, die sehr viele interessante Dinge zum Thema Internet und Autohäuser sagen. Schauen Sie sich den Film einfach einmal an und staunen Sie darüber, was sich auch unsere Händlerkollegen so an spannenden Ideen zum Thema Internet und Autohaus ausgedacht haben.

Übrigens: Wir sahen nicht nur fertig aus, sondern waren es auch. Am Tag des Jury-Besuches war es unglaublich heiß und wir lügen nicht, wenn wir sagen, dass uns die Jury in den zwei Stunden ihres Besuches richtig gegrillt hat. Einfach mal so mit ein bißchen Facebook-Plauderei kommt niemand mehr beim Internet Sales Award in die nähere Auswahl. Das nur mal so als Hinweis für all die Händlerkollegen, die sich zukünftig für den Internet Sales Award bewerben wollen. 🙂

Die City-Streife im Opel Mokka.

Zwar kein Blaulichtfahrzeug, aber immerhin auch ein Auto für echte Revierdienste: Ein City-Streifenfahrzeug des Sicherheitsunternehmens F+G Security aus Maulbronn. Weil das ein Auftragsdienst für Kommunen ist, kommt dieser Opel Mokka in einem offiziellen Kleid daher, realisiert mit Klebefolien, teilweise auch mit Reflektoren:

City-Streife im Opel Mokka

City-Streife im Opel Mokka

Unterwegs ist das Fahrzeug vor allem im Enzkreis und wird für Streifendienste verwendet. Sprich: Der sichtbare Auftritt ist gewünscht, wobei weder die Streifenbediensteten, noch das Auto dabei aggressiv wirken dürfen. Klarer Fall für den Opel Mokka.