Alles bleibt anders…

Da dankt man, man ist fertig: Zack wieder eine Veränderung. Mit meinen 48 Jahren Erfahrung kann ich bestätigen, daß es dein ganzes Leben lang Veränderungen gibt… Also: anpacken! Heute ist der Tag, an welchem wir offiziell aus unserer alten Werk 2, das wir bisher angemietet haben, hinter uns lassen und unser neues Domizil beziehen 😊 Wie man sich vorstellen kann, war das eine Menge Arbeit. Weniger für mich, mehr für meinen Bruder Timo: Eine komplette Werkstatt zzgl. 2.450 Reifen umzuziehen bedarf einer gewissen Logistik. Bereits vor einem Jahr haben die Planungen/Überlegungen angefangen. Man glaubt gar nicht, an was man alles denken muß… hier ein kurzer Ausschnitt der Aufgaben.

  • Neubau Reifenhotel u.a. (Beachtung Brandschutz, Kampfmittelbeseitigungsdienst usw.)
  • Neukauf Hebebühnen (PKW/LKW), Umbau vorhandener Bühnen
  • Netzwerk komplett NEU aufbauen-einige hundert Meter Leitung ziehen
  • Alarmanlage neu installieren
  • Dach abdichten lassen
  • Ablagesystem Neu organisieren (10 Jahre Aufbewahrungspflicht von Unterlagen)
  • Reifenwaschmaschine neuer Standort finden
  • Neu- bzw. Gebrauchtwagenauslieferungshalle in Betrieb nehmen
  • Neue Radioanlage für die Mitarbeiter installieren
  • Der Kühlschrank für die Jungs darf nicht vergessen werden

An dieser Stelle muß mal ein dickes Lob (der Schwabe geizt ja bekanntlich damit-„net gmeckert isch gnug globt“) ausgesprochen werden! Der Umzug hat auf den Punkt genau geklappt. Gestern sind zum letzten Mal die Besen geschwungen worden (besenreine Übergabe war vereinbart). Und Heute ist die Übergabe: PERFEKT 😊

Endlich haben wir ein eigenes Werk 2 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.