Vorbereitung für die E-Mobilität…

Weihnachten kommt mit großen Schritten aber nicht nur Weihnachten! Der Corsa-E (E steht in diesem Fall nicht für die Baureihe sondern für den vollelektrischen Corsa) ist quasi schon unterwegs in die Autohäuser. Der Elektroflitzer soll zusammen mit dem Grandland Hybrid beim legendären Angrillen am 18. Januar 2020 vorgestellt werden. Wir sind schon sehr gespannt. Apropos Spannung: Ein Autohaus, das E-Autos verkauft, sollte natürlich auch E-Autos laden können! Und so sind wir schwer in Vorbereitung was die Verkabelung angeht. Das ist kein handelsübliches Kabel, das wir da quer durchs Autohaus verlegen, sondern ein ziemlich dicker „Gartenschlauch“. Bei der Feuerwehr würde das gut und gerne als C-Rohr durchgehen.

Wir reden ja nicht von ein paar Watt… Wir sprechen von 22KW!!! Das sind 22.000 Watt das ganze bei 230 Volt, sind satte 95 Ampere´. Ein 25 Quadrat Kabel ist hier genau das Richtige. Also ein 35mm Bohrer, ein Duss und los gehts…

Wir berichten weiter, wenn die ersten Geräte an der Wand hängen… Jetzt müssen erst einmal die Stadtwerke Pforzheim kommen und den Hausanschluss überprüfen. Denn wie bei der gerade schon erwähnten Feuerwehr nützt der ganze Schlauch nix, wenn kein Wasser da ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.