Neuinstallation der elektrischen Versorgung.

Auch das ist bei uns mal wieder fällig: Die Neuinstallation der elektrischen Versorgung von Werkstatt, Servicegebäude und Showroom. Denn im Laufe der Jahre sind da nicht weniger Elektrogeräte hinzugekommen, sondern mehr. Viel mehr. Das hat zwar alles funktioniert und herausspringende Sicherungen sind bei uns immer noch sehr selten – aber weniger Elektrogeräte werden es zukünftig eher nicht. Schlechte Laune haben da die Herren von Elektro-Wallinger aus Öschelbronn am Samstag nicht mitgebracht. Samstagsarbeit ist da leider nicht anders machbar, denn Strom brauchen wir in der Werkstatt und im Autohaus zwingend – wir haben nur noch eine mechanische Schreibmaschine. 😀

Elektroinstallation im Werkstattgebäude

Nun aber gibt es zeitgemäße Verkabelungen, neue Absicherungen und auch vollständig neu aufgebaute Sicherungskästen. Das sieht nun auch wieder gut aus. Und vorbereitet sind nun die Außensteckdosen auch für die Ströme, die wir zukünftig zum Laden der kommenden Opel Ampera-e brauchen werden. So bald der Ampera-e sich bei uns anmeldet, werden wir auch eine entsprechende Ladestation aufbauen, die dann auch den Boliden mit der vollen Ladeleistung aufladen kann. In Sachen Elektromobilität machen wir auch in der zweiten Ampera-Generation wie immer keine halben Sachen.

4 Gedanken zu „Neuinstallation der elektrischen Versorgung.

  1. Albert

    Volle Ladeleistung ? Heist Ihr baut da eine 50 kW-Gleichstrom-Schnellladestation hin ? Die Dinger sind ja nicht ganz Günstig… oder dann doch eher eine 22KW Variante (AC)damit Ihr 7,2KW im
    1phasigen Betrieb laden könnt ?

    Antworten
    1. Besim Karadeniz

      Eine 50-kW-Station hätten wir gern, aber dazu müssen die Stadtwerke noch klotzen, das wird eher mittelfristig kommen. Aber eine 22-kW-Station streben wir für nächstes Jahr tatsächlich an und wollen die dann auch für externe Nutzung zugänglich machen. Die kommenden Ampera-e-Fahrer sollen sich bei uns wohlfühlen (natürlich auch die wackeren Ampera-Fahrer, die ebenfalls einen Typ-A-Anschluss vorfinden werden).

      Antworten
      1. Albert

        Da habt Ihr euch ja viel vorgenommen :)Schön zu sehen das Ihr e-Mobilität ernst nehmt! Wenn ich mal mit meinem Ampera (e) bei euch in der nähe bin schau ich mal vorbei:) (leider kann ich ihn nicht bei euch kaufen weil ich über 200 km weg Wohne)

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.