Archiv des Autors: Andreas Gerstel

Die Grillsaison ist eröffnet !

23.06.2020 und es geht wieder los! Nuri hat die Grillzange aus Ihrem Winterschlaf auferstehen lassen. Unser kurdischer Grillfachmann hat die Messer gewetzt und legt wieder los. Nuri ist bei uns im Haus immer zuständig, wenn es ums Thema Grillen geht: Angrillen, Jubiläumsfeiern, Ausstellungen, das berühmte Sommergrillfest usw. Wer zu Hause selber einen Grill hat, weiß, daß man nicht einfach drauflosgrillen kann. Nuri ist, wie auch beruflich mal so nebenbei gesagt, ganz schön penibel. Er ist für die Unfallinstandsetzung im Hause zuständig. Bei Nuri muss jede Schraube richtig sitzen, die Verkleidung perfekt passen und alle Spaltmaße richtig stimmen. Und so grillt er auch: Perfekt gebräunt, auf den Punkt durch und mit einer schönen Kruste. Damit natürlich ein ergonomischer Arbeitsplatz vorhanden wird (hier gilt es das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) einzuhalten) , findet das Grillen auf einem höhenverstellbaren Tisch, hier die Hebebühne aus der Werkstatt statt-ganz schön clever die Jungs aus der Werkstatt. Unser Nuri halt – im Bild übrigens rechts zu sehen. 😊

Da sagen wir doch mal DANKE !

Gerade hat mit Frank Leichtweis von www.letterworld.de in Pforzheim besucht (Die Firma Letterworld beschriftet normal alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist-Auto´s, Fahnen, Schilder usw.) Und was soll ich sagen: er hat mich echt überrascht: Er hat uns einen kompletten Satz Gesichtsmasken für den ganzen Betrieb gestiftet. Die sind sogar mit unserem Logo bzw. unserer Werbung versehen. Ich muss mal gestehen-echt coole Idee – wäre ich gar nicht darauf gekommen. Was mir aber gerade einfällt: Der Frank möchte doch einen neuen Zafira Life M bestellen… Hm… das war bestimmt eine Bestechung zur Reduzierung des Preises…  durchschaut lieber Frank! Du kriegst trotzdem nen TOP-Preis 😉

Mein Kollege Uli Bischoff hat natürlich gleich eine ausprobiert! Aber: Lieber Uli – Maske und Mars ist echt schwierig 😂

Wie die Zeit vergeht…

Ich muss mal wieder etwas ausholen… Ich muss zu Hause einen Wasserhahn austauschen (ja-ich sehe jetzt schon so manchen Leser grinsen-ich und Handwerk…😊)  Damit ich den richtigen Hahn mit der richtigen Leitungsstärke nehme muss ich den Durchmesser der Leitung ausmessen. Dazu habe ich mir überlegt, daß ich mir von der Werkstatt eine Schieblehre ausleihe. Kurz um habe ich meinen Bruder gefragt und was bekomme ich…:  Eine Schieblehre, die Timo zu Beginn seiner Handwerkskarriere erhalten hat. (Wenn Sie genau hinschauen, können Sie erkennen, daß Timo schon damals eine atemberaubende Handschrift hatte 😉) vor genau 26 Jahren hat Timo seine Lehre begonnen… tja wie die Zeit vergeht…

Wir schenken Ihnen die Mehrwertsteuer !

Also ich muß ja manchmal schon staunen…! Die Bundesregierung hat doch eine Mehrwertsteuersenkung von 19% auf 16 % zum 01.07.2020 beschlossen. Wir haben uns jedoch jetzt schon dazu entschlossen beim „Green Deal-Wir schenken Ihnen die Mehrwertsteuer“ die Mehrwertsteuer schon jetzt komplett zu „erlassenl“. Ich finde eine Tolle Idee und ein MEGA-Preisvorteil für Sie!!!  Daß dann aber gleich ein Kunde anruft und sagt, daß das so nicht geht-er hat sich regelrecht beschwert… – mit dem hätte ich nicht gerechnet. Hintergrund seines Anrufes war, daß er dachte, daß OPEL und wir nun keine Mehrwertsteuer mehr abführen/an den Staat bezahlen. Weil, so war sein Gedanke, wir schenken/erlassen Ihnen ja die Mehrwertsteuer. Das ist von der Aussage her natürlich so schon richtig, aber natürlich müssen wir von dem verminderten Verkaufspreis genauso die Mehrwertsteuer abführen-ganz klar. Über diese Umstellung hat sich übrigens unsere Buchhaltung bzw unser Steuerberater super gefreut: das bedeutet nämlich ganz schön viel zusätzliche Arbeit… 😉

Ist das wirklich seriös…?

Das sollte sich jeder Unternehmer bei solch einem Anruf fragen…: Vor ein paar Tagen habe ich von einer Kanzlei einen Anruf bekommen. Die Frage war, ob wir mit unseren Google-Bewertungen zufrieden seien… Sie hätten da auch einige, zugegeben wenige,  schlechte Bewertungen gesehen… Ich antwortete, daß wir mit wenigen, nicht gerechtfertigten natürlich nicht zufrieden sind…. Daraufhin wurde mir angeboten, daß wir für 150,- € zzgl. Mwst/pro Fall und erfolgreicher Löschung jeden schlechten Eintrag loswerden könnten… Mal ganz ehrlich: das klingt doch nicht seriös – oder…? Auf der anderen Seite bekommen wir Anrufe, daß wir positive Bewertungen kaufen könnten. Ich wusste ja, daß sich so mancher Händlerkollege mit kleinen Geschenken gute Bewertungen kauft… aber das… das war mir echt neu…

Typisch Mann…?

Ich lehne mich da mal etwas aus dem Fenster: Das kann ja nur wieder ein Mann gewesen sein… 😊

Aber ich fang mal von vorne an. Ich bin diese Woche morgens zum Aufschließen gekommen (wir öffnen ja bereits um 7 Uhr…) und musste etwas erstaunt auf das Ablagebrett neben unserer „Corona-Waschstation“  schauen. Da lagen frische, gutriechende Brötchen vom Bäcker. Da hat doch irgendjemand sein Auto vor den Öffnungszeiten abgestellt, die Brötchen kurz abgelegt und anschließend vergessen mitzunehmen… Leider konnten wie sie auf Grund der großen Zahl der „Früheinwerfer“  an diesem Tag nicht mehr genau zuordnen… sorry. Ich hoffe, der Einlauf zu Hause war nicht zuuu heftig… 😉 Typisch Mann? Ich sage mal vorsichtig ja… ich nämlich bin für sowas im Autohaus auch berühmt … 😊

Der Astra kann´s halt immer noch !

Im aktuellen Motor1-Dauertest wurde der neue Astra 1.2 Turbo mit 3-Zylindern und 130 PS getestet. Jetzt höre ich schon wieder rufen: 3-Zylinder …. Geht gar nicht. Geht doch- und wie! Er hat den Test mit Bravour bestanden 😊 Wir bei OPEL haben ja schon seit 1998 3-Zylinder verbaut. Damals noch im Corsa B. Wir nannten die Motoren damals Nähmaschinen-sorry. Die heutigen Motoren haben mit denen gar nichts mehr zu tun: die klingen anders, haben einen Turbo, haben durch Ausgleichswellen keine Unwucht (2:1 Zylinder) und klangtechnisch kann man da Heutzutage auch einiges machen – Man kommt wirklich nicht auf die Idee einen 3-Zylinder zu fahren. 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 215 Spitze, 99 Gramm CO2 und das bei gerade mal 4,3 Liter Verbrauch  (echte, nach dem neuen Prüfverfahren WLTP). Das nenn ich mal ein Wort. Da muß sich so mancher Konkurrent strecken. Ich sag´s gerne nochmal: Bei Opel tut sich so einiges gerade. Aber: erzählen kann ich viel-soll sich jeder selber gern einen Eindruck verschaffen-wir haben aktuell sogar das stufenlose Automatikgetriebe in Kombination mit dem Motor zur Probefahrt zur Verfügung. Wir warten auf Sie! 😊

Nicht so übel…

Ich hatte ja schon über meinen derzeitigen Vorführwagen Opel Grandland Hybrid mit 300 PS berichtet. Jetzt wollte ich auch mal die andere, vernünftigere Seite des Grandland zeigen. Ich muß etwas ausholen: Ich bekenne mich ja dazu, ein typischer „Sparkassen-Kunde“ zu sein. Das bedeutet, ich habe es gerne, wenn ich abgesichert bin, die Angelegenheiten Ihren kontrollierten Weg gehen und kein großes Risiko haben. Genau hier passt der Opel Grandland zu mir! Ich kann 90% meiner täglichen Fahrstrecken rein elektrisch abdecken. Sollte ich doch mal weiter wegfahren (Urlaub, Seminar bei Opel oder IKEA mit der Family 😉) so bin ich trotzdem flexibel und brauche keine Angst haben, unterwegs liegen zu bleiben-das mag ich! Der Opel Grandland schaltet automatisch bei zu niedrigem Akkustand den Motor dazu-TOP! Der Verbrauch im Hybrid-Modus, also Verbrenner und Akku ist bei OPEL kombiniert (Überland, Autobahn, Stadt) mit 1,5 Liter Verbrauch angegeben. Und das ist auch realistisch. Anbei habe ich mal ein Bild von meinem Bordcomputer. Er zeigt zwar 3,2 Liter/100 KM an, doch wenn man berücksichtigt, daß der Verbrauch nur im Stadtmodus bzw. unter meinem „18er-Pubertätsausraster-Modus“ zustande gekommen ist, so sind die 1,5 Liter realistisch und erreichbar. Und richtig: ich könnte mal wieder abstauben 😊

Bald geht´s los !

Durch die Corona-Auszeit mahlen halt die Mühlen überall ein wenig langsamer. Diese Erfahrung mussten wir nun auch machen. Doch seit ein paar Tagen haben wir die Genehmigung der Stadt Pforzheim vorliegen: Wir dürfen unsere Ladesäulen errichten! Seit geraumer Zeit versuchen wir, unsere Standards bei OPEL in Sachen Elektro-Mobilität zu erfüllen. Schon aus eigenem Interesse benötigen wir jetzt Lademöglichkeiten für unsere jetzigen und zukünftigen Elektrofahrzeuge. Da wir aktuell bereits 3 Modelle im Portfolio haben (Corsa e, Grandland Hybrid und Ampera e – im Herbst folgt der Vivaro e….) müssen wir jetzt handeln: Opel schreibt zwar nur eine Schnellladestelle in der Werkstatt vor, wir aber möchten-wenn, dann gleich richtig-investieren: 2  Schnellladestellen mit 22 KW und 1 mit 11 KW. Eine Schnellladestelle wird in der Werkstatt sein, die beiden anderen bekommen vor dem Verkauf ihren Platz. Somit haben wir gewährleistet, daß in Zukunft unser OPEL RENT e Mietwägen für Sie weiterhin vollgetankt zur Abfahrt bereit stellen. Übrigens: die Elektro/Hybrid-Fahrzeuge müssen Sie nicht vollgetankt zurückbringen-die Benziner/Diesel bitte weiterhin volltanken 😉 DANKE.

Endlich wieder 18…

Ich wollte das wirklich nicht. Das war so nicht geplant. Ich hatte überhaupt nicht an die Folgen gedacht… So oder so ähnlich klingen als die Ausreden unserer Kinder. Und jetzt habe ich es auch gemacht… ☹ doch zunächst die Vorgeschichte. Ich bin, wie jeden Mittag, mit meinem Grandland Hybrid 4 (der große Motor…) zum Mittagessen nach Hause unterwegs. War mal wieder lecker-alles gut. Komm, dachte ich mir, holst Du noch schnell 1 Shake als Nachtisch. Bestellt, bezahlt, eingeladen und schon stehe ich wieder an der Ampel auf der B10. Doch was steht da neben mir… ein Golf R mit (ich habe später gegoogelt) 300 PS. Röhrt vor sich hin, er spielt mit dem Gas, schaut zu mir rüber-er will mich „vernaschen“. Ich, entspannt meinen Shake in der Hand, gehe vom geräuschlosen Modus Elektrik in den Sport-Modus über: 3 Motoren sind am Start, Allrad aktiviert, 520 Nm (!) stehen für den 6,1 Sekunden (!) dauernden Spurt von 0 auf 100 bereit (schneller als jeder andere OPC bei OPEL bisher…). Der Golffahrer rechnet glaube ich mit viel, nicht aber mit der Power bei diesem in unauffälligem grau gehaltenen Grandland mit Winterreifen. Die Ampel schaltet auf grün: Ich wieder 18 Jahre alt – VOLLGAS! Es drückt mich in den Sitz. Durch den Allradantireb beißt sich der Grandland mit allen vieren so richtig in den Asphalt. 150 Meter ein Kopf an Kopf Rennen. Dann ziehe ich als 48 jähriger, vernünftiger, natürlich bedachter Autofahrer zurück und lasse ihn brav einfädeln. Das Gesicht, als ich ihn langsam überholte-unbezahlbar 😊

Viele Grüße an alle VW-Fahrer: OPEL is BACK !!!

Ich wollte das wirklich nicht, das war so nicht geplant………..