Kofferradio Blaupunkt Derby

Das Radio Derby von Blaupunkt stammt aus den Jahren 1963/64. Rein optisch ist es eine Kreuzung zwischen einem fest eingebautem Autoradio der 1950/1960er Jahre und einem Kofferradio. Damals waren Autoradios sehr begehrt, was eine hohe Diebstahlquote nach sich zog. Die Hersteller von Autoradios konstruierten zunächst herausnehmbare Geräte, dann abnehmbare Blenden, bis hin zum Kofferradio mit Autoanschluss.
Unser Objekt erinnert optisch noch an ein fest eingebautes Gerät, es ist aber ein klassisches Kofferradio. Es wurde unterhalb des Armaturenbretts in eine Halterung geschoben, die ihrerseits mit der Autoantenne und der Batterie verbunden war. So eine Autohalterung war immer mit einem Aufpreis verbunden (schon damals gab es eine Aufpreisliste…). Außerhalb des Autos erfolgte die Stromversorgung mit 6 x 1,5 Volt Batterien. Zum Auswechseln der Batterien wurde die Rückseite abgenommen und der feuchtigkeitsgeschützte Batteriebehälter geöffnet. Ein Netztbetrieb war leider nicht möglich.
Die Rückseite des Radios ist mit schwarzem Leder bezogen, die Vorderseite mit einem schwarzem Kunststoffgitter abgedeckt. Wählbar waren die Wellenbereiche UKW/MW/LW, wählbar durch Tastendruck. Im Autobetrieb war die Senderskala beleuchtet. Zugeschaltet werden konnte ein externer Plattensieler bzw. ein Tonbandgerät. Gar keine so schlechte Idee… !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.