Nicht so übel…

Ich hatte ja schon über meinen derzeitigen Vorführwagen Opel Grandland Hybrid mit 300 PS berichtet. Jetzt wollte ich auch mal die andere, vernünftigere Seite des Grandland zeigen. Ich muß etwas ausholen: Ich bekenne mich ja dazu, ein typischer „Sparkassen-Kunde“ zu sein. Das bedeutet, ich habe es gerne, wenn ich abgesichert bin, die Angelegenheiten Ihren kontrollierten Weg gehen und kein großes Risiko haben. Genau hier passt der Opel Grandland zu mir! Ich kann 90% meiner täglichen Fahrstrecken rein elektrisch abdecken. Sollte ich doch mal weiter wegfahren (Urlaub, Seminar bei Opel oder IKEA mit der Family 😉) so bin ich trotzdem flexibel und brauche keine Angst haben, unterwegs liegen zu bleiben-das mag ich! Der Opel Grandland schaltet automatisch bei zu niedrigem Akkustand den Motor dazu-TOP! Der Verbrauch im Hybrid-Modus, also Verbrenner und Akku ist bei OPEL kombiniert (Überland, Autobahn, Stadt) mit 1,5 Liter Verbrauch angegeben. Und das ist auch realistisch. Anbei habe ich mal ein Bild von meinem Bordcomputer. Er zeigt zwar 3,2 Liter/100 KM an, doch wenn man berücksichtigt, daß der Verbrauch nur im Stadtmodus bzw. unter meinem „18er-Pubertätsausraster-Modus“ zustande gekommen ist, so sind die 1,5 Liter realistisch und erreichbar. Und richtig: ich könnte mal wieder abstauben 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.