Rückblick auf das 3. Opel-Air auf dem Sommerberg.

Irgendwann hat es ja einmal passieren müssen, dass uns das Wetter nicht ganz so wohlgesonnen ist, wie sonst. Das ist dann dieses Jahr bei der dritten Auflage unseres „Opel-Air-Kino“ auf dem Bad Wildbader Sommerberg in Zusammenarbeit mit dem Hotel und Restaurant Auerhahn passiert. Freitag und Samstag war es tagsüber in Sachen Wetter leider bescheiden und regnete, Samstag leider fast zwei Stunden auf dem Sommerberg. Das hielt dann leider wohl auch den einen oder anderen Kinogänger ab, obwohl es an beiden Abenden – wie prognostiziert – spätestens ab 20 Uhr zu regnen aufhörte und dann sogar wieder wärmer wurde. Und noch etwas machte uns einen kleinen Strich durch die Rechnung: Der Film „Paulette“ lief vor zehn Tagen auch noch im Fernsehen, was wir nicht wissen konnten, da wir den Film schon einige Wochen vorher gebucht hatten.

Aber okay, das sind alles Lose, die man beim Veranstalten eines Open-Air-Kinos ziehen muss. Immerhin kamen am Freitag zur Vorstellung des Filmes „Frau Ella“ immer noch rund 120 Besucher, zu „Paulette“ am Samstag dann nochmal 75 Besucher. Das schafft ein echter James-Bond-Film natürlich alles zusammen ganz locker, aber der nächste Bond lässt ja auch noch auf sich warten. 🙂

Dennoch ist die Stimmung so, wie sie auch schon in den vergangenen zwei Open-Air-Kinos war – kuschelig, gemütlich und lecker. Dazu gehörte eben auch der passende Drink zum Film und ein kleiner Imbiss.