Neuzertifizierung für die Opel zertifizierte Gebrauchtwagen

Eigentlich reine Formsache, aber dennoch Ansporn für uns: Die jährliche Neuzertifizierung für die Opel zertifizierten Gebrauchtwagen, das Gebrauchtwagenprogramm von Opel (nicht nur für Opel-Autos).

Mit OZG-zertifizierten Gebrauchtwagen sind Sie auf der sicheren Seite, denn diese Autos werden nach einem umfangreichen Programm auf über 100 Punkte geprüft. Das gibt es schriftlich und wird von uns auch so unterschrieben. Zudem stellen wir sicher, dass Sie, wenn Sie sich für ein OZG-Fahrzeug bei uns interessieren, umgehend eine Probefahrt machen können. Und auch kaufen tun sie ein OZG-Fahrzeug ohne Risiko, denn es gibt ein Rückgabeprogramm für den seltenen Fall, wenn Ihnen das Auto doch nicht gefällt.

Damit all das auch den strengen OZG-Kriterien entspricht, müssen wir die Umsetzung des Programms einmal im Jahr nachweisen. Und das ist beileibe kein einfaches „Abnick-Programm“, sondern die DEKRA prüft hier genau und streng. Und da gilt für uns der Ansporn, dass das gleich in einem Aufwasch erledigt wird und kein Nachprüfungstermin fällig wird.

Weiterlesen

Jürgen Klopp sagt’s!

Wir haben zu dieser Grill-Weisheit von Fußballtrainer und Opel-Maskottchen Jürgen Klopp nicht viel hinzuzufügen:

Klopp grillt an

Wir haben nicht nur das Feuer, wir haben auch das Talent zum Grillen. Überzeugt euch selbst und erlebt zudem noch die Premiere der 120 Jahre Sondermodelle und vieles weitere mehr: https://s.opel.com/k4kcm

Gepostet von Opel am Dienstag, 8. Januar 2019

Außer: Bereitmachen zum Angrillen! Am übernächsten Samstag, 19. Januar, ist es auch bei uns wieder so weit, von 8 bis 16 Uhr. Wir werfen wieder unsere Grille und Fritteusen an und auch der Topf mit dem Gerstelschen Glühwein (nur echt von unserer Werkstatttruppe) wird wieder aufgesetzt.

Das bedeutet für Sie: Sie sind herzlich eingeladen, bei uns vorbeizuschauen. Das können Sie natürlich jederzeit, aber eben ganz besonders gern am 19. Januar. Wir erwarten Ihren Besuch! Und wer diesen Artikel ausgedruckt mitbringt und vorzeigt, bekommt einen Becher Glühwein auf’s Autohaus! 🙂

Weiterlesen

Der Rausschmeißer 2018.

Schon fast gute Tradition ist der letzte Artikel des Jahres, unser „Rausschmeißer“. Der gilt wortwörtlich, denn an Silvester haben wir (wenn ein Werktag) immer bis um 12 Uhr geöffnet und machen dann kurz nach Feierabend einen kleinen Umtrunk mit allen Kollegen und Freunden des Hauses. Das sieht man sehr schön an unserer Werkstattuhr – fünf nach Zwölf. Das ist natürlich nicht als Omen zu verstehen. 🙂

Wir wünschen Ihnen nun einen Guten Rutsch ins neue Jahr und alles erdenklich Gute für das Jahr 2019! Wir sehen uns auch nächstes Jahr wieder an gleicher Stelle und notieren Sie sich ruhig schon mal den Samstag, 19. Januar 2019 im Kalender, denn dann wird bei uns wieder Angegrillt.

Weiterlesen

Jahresendspurt.

Für jeden Unternehmer gehört der Dezember mit Sicherheit zum intensivsten Monat. Im Prinzip ist der Dezember dank der Feiertage eine Woche kürzer, der Jahresabschluss droht und damit müssen Kosten abgegrenzt werden, eine Inventur steht auch an (ich sage nur: Teilelager) und dann haben wir im Service eine Menge Durchgangsverkehr mit Räderwechsel und Urlauber.

Gerade Urlauber sind besondere Kunden, denn es ist natürlich ärgerlich, wenn auf dem Weg in den Urlaub das Auto nicht mehr will. Da ist schnelle Hilfe gefragt und die wollen wir immer geben, wo es möglich ist. Deswegen sind Urlauber auch immer ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn ein entsprechendes Fahrzeug hereinkommt. Dafür lassen wir so manch größere und längerfristige Reparatur für einen Moment stehen, so dass Urlauber da meist nur recht kurz auf ihr Auto warten müssen. Und es dennoch manchmal mit einem schnellen, ungeplanen Besuch im Gasometer Pforzheim verbinden können, in dem das 360°-Panorama mit dem Great Barrier Reef wartet. Läuft man von unserem Autohaus in 12 Minuten hin. 🙂

Heute und morgen haben wir regulär geöffnet und an Silvester am Montag traditionell von 8 bis 12 Uhr. Das war auch schon immer so und wird auch so bleiben. Das sind so jahrzehntealte Traditionen des Hauses, die wir nicht aufgeben wollen.

Weiterlesen

Der Werkstatthund.

Die Idee, unseren Werkstatthund Ludwig „mal kurz“ an einen Werkstattwagen anzubinden, ist gefährlich. Denn auch so ein kleiner Hund hat einiges an Kraft, wie wir hier einmal getestet haben. Klappt – der Kerl hat richtig Kraft!

Und damit wir auch gleich erklären: Das war ein reiner Test, ein einziges Mal.

Weiterlesen

Was ist eigentlich EURO 6d-TEMP?

In Sachen Abgasnormen haben wir in den letzten Monaten einiges zu erklären gehabt und haben immer noch viel neues. Zum Beispiel zur Abgasnormen-Familie EURO 6. Denn die hat inzwischen vier Normen:

  • EURO 6b
  • EURO 6c
  • EURO 6d-TEMP
  • EURO 6d

Die Unterscheidung dieser Unternormen ist gar nicht so kompliziert.

Euro 6b und der Rest der Familie.

EURO 6b unterscheidet sich von allen weiteren EURO-6-Normen, indem die Werte von EURO-6b-zertifizierten Fahrzeugen nach dem so genannten NEFZ-Testzyklus gemessen wurden. Das ist ein strenger Testzyklus, der nach Aussage vieler Experten jedoch nicht sehr praxisnah ist.

Sprich: EURO 6b kann alles, was alle anderen EURO-6-Normen können, aber gemessen wurden diese Werte nach dem alten NEFZ-Testzyklus.

Der Nachfolger EURO 6c ist also das, was Standard ist und nach dem neuen, praxisnäheren Testzyklus WLTP („Worldwide harmonized Light vehicles Test procedure“) gemessen wurde.

EURO 6d-TEMP und EURO 6d

Bei den EURO-6d-Normen gelten im Prinzip alle Grenzwerte von EURO 6c, nur sind bei diesen Normen zusätzlich noch Werte für den so genannten „RDE-Konformitätsfaktor“ dabei. Dieser Faktor wurde eingeführt, um real auftretende Werte zu bekommen. Gemessen wird hierbei mit Fahrzeugen, die ein Abgasmesswerkzeug an Bord haben. So können diese Werte nicht manipuliert werden wie bisher mit dem NEFZ-Zyklus, der bei einigen Autoherstellern von der Elektronik erkannt wurde und dann manipulierte Messwerte entstanden.

Dieser RDE-Faktor ist bei EURO 6d-TEMP 2,1 und bei EURO 6d dann 1,5. Angepeilt werden soll zukünftig EURO 6d, die Norm EURO 6d-TEMP ist, so wie es der Name schon sagt, eine vorübergehende Norm, so dass EURO 6d spätestens bei allen neuen Typen ab 1. Januar 2020 und bei allen erstzugelassenen Fahrzeugen ab 1. Januar 2021 gefordert wird, übrigens unabhängig davon, ob Diesel oder Benziner.

Wie erkennt der Laie nun, welche EURO-6-Norm ein Auto hat?

Leidiges Thema: So ohne weiteres nämlich mangels Plakette überhaupt nicht, davon hatten wir es vor einigen Monaten ja schon mal. Es gibt weiterhin keine Plakette, die mehr als die „grüne Plakette“ kann, der Gesetzgeber ist hier nicht weitergekommen.

Daher sind Informationen über die EURO-Abgasnorm aus den Dokumentationen der Autohersteller herauszulesen. In allen Verkaufsunterlagen finden sich entsprechende Angaben. Oder Sie fragen einfach weiterhin uns Autohändler und Werkstätten. 🙂

Weiterlesen

Sitzmöglichkeiten im Verkauf.

Besim lag uns seit Jahren mit dem Thema in unterschiedlicher Intensität auf den Ohren, jetzt haben wir es realisiert: Wir haben eine Sitzbank im Verkaufsraum. Im Servicebereich haben wir ja schon seit vielen Jahren Kinosessel für unsere wartenden Kunden (und seit letztes Jahr richtig schöne und neue Sitze), im Verkauf aber war durch die erforderlichen Umbauten in Sachen neuer Opel Corporate Identity nicht so recht planbar, was wir für Möbel noch zusätzlich aufstellen können.

Nun aber passt es, unser Bereich hinten an der Opel-Wand mit kleinem Kühlschrank hat nun eine gemütliche Sitzbank und wir werden da eine kleinen „Lounge-Bereich“ machen. Ein kleines Tischchen folgt noch und dann können wir auch in gemütlicher Atmosphäre beraten. 🙂

Weiterlesen

Weihnachtsbaum 2018.

Und auch in diesem Jahr haben wir vom Verkauf den „Weihnachtsbaum-Battle“ überlegen gewonnen. Denn während der Weihnachtsbaum im Service noch nicht einmal aufgestellt ist, blinkt unser Weihnachtsbaum im Verkauf bereits schon. Und einen Opel-Blitz gibt es obenauf auch noch.

Dank an meine Kollegen Svenja und Thomas im Verkauf, die auch in diesem Jahr diese wichtige Krone für unsere Abteilung gesichert haben!

Weiterlesen

Defekte Xenon-Leuchtanlage: Nichts für Unbefugte.

Das Hochspannungs-Warnzeichen auf dem Steuergerät für das Xenon-Leuchtmittel in einem Opel Insignia spricht eine deutliche Sprache: Hier fließt richtig Strom. Zwar ist die Stromstärke verhältnismäßig klein, dafür aber die Spannung sehr hoch, nämlich 1.100 Volt im Wechselstrombetrieb. So ein Stromschlag tut nicht nur weh, sondern ist potentiell lebensgefährlich.

Daher ist ein defekter Xenon-Scheinwerfer nichts, an was ein Unbefugter herumdoktern sollte. Glücklicherweise sind Xenon-Leuchtanlagen sehr langlebig, aber durch einen Unfall oder unsachgemäße Behandlung ist es möglich, dass Feuchtigkeit in die eigentlich hermetisch abgesicherten Gerätschaften kommt und dann ist der Kurzschluss weitgehend nur noch eine Frage der Zeit. Glücklicherweise verhindert die zuständige Sicherung Schlimmeres und gibt im Falle des Kurzschlusses den Geist auf.

Daher gilt auch der wichtige Ratschlag: Wenn ein Xenon-Scheinwerfer nicht mehr funktioniert und beim Blick auf die Sicherung erkennbar ist, dass die entsprechende Sicherung durchgebrannt ist, dann ist das ein Fall für die fachkundige Autowerkstatt. Ohne Grund geht eine Sicherung üblicherweise nicht kaputt und der einfache Austausch einer Sicherung führt meist dazu, dass gleich die nächste Sicherung durchbrennt.

Weiterlesen

Ein ganz bunter Papp-ADAM und ein wenig Trauer.

Von unserem Herbstfest haben wir noch ein paar Überbleibsel, nämlich einige Papp-ADAM in ganz besonderen „Lackierungen“. Der Kollege hier ist ganz gewagt. Wir bezweifeln zwar, dass man ihn so konfigurieren kann, aber dennoch … gelungen. 🙂

Wir haben für alle Marketing-Aktivitäten rund um den Opel ADAM eine interne Losung, die hier wunderbar passt – „Mit dem ADAM kann man das machen!“ So etwas trauern wir ja schon, dass Opel den ADAM zum Mai 2019 abkündigt, denn mit keinem anderen Auto haben wir wirklich mehr Spaß gehabt und Neues gelernt, als mit dem ADAM. Der Begriff „Sympathieträger“ hat für dieses Auto wirklich exakt gepasst und der Marken-Neuaufbau mit der Umparken-im-Kopf-Kampagne wäre ohne den ADAM undenkbar gewesen.

Weiterlesen

Herzlich Willkommen!

Dies ist das Weblog des Autohaus Gerstel in Pforzheim. Wir leben Autos seit 1911 und die Marke Opel seit 1928. Seit 2010 bloggen wir über das, was tagtäglich in und um einem Autohaus passiert. Und wir freuen uns, wenn Sie uns lesen!

Zum Autohaus Gerstel

Suche im Blog

Unwetterzentrale.de

Social Networking





Gerstel bei Twitter

Gerstel bei YouTube

Gerstel bei foursquare

Gerstel bei mobile.de

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Neueste Beiträge

Kategorien

Archive

Networking

Opel-Blogs

Auto-Blogs

Blogs in Pforzheim

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

Anrede (Herr/Frau)

Vorname

Nachname

Anmelden
Abmelden

Anmelde Formular für
Newsletter Software SendBlaster