Spende an das Tierheim Pforzheim.

Eine Weihnachtsspende machen kann jeder – eine Spende direkt vom Weihnachtsmann, das ist dann schon etwas besonderes. Andrew Hilkowitz, unser Weihnachtsmann aus drei Weihnachtssaisons, hat seine Gage nun komplett an das Tierheim Pforzheim gespendet. Den Spendenscheck in Höhe von 250 Euro überbracht haben er, seine Gattin Sandra Hilkowitz-Benz und ich. Empfangen hat uns Tierheim-Mitarbeiter und Tierpfleger Tim Hauptmeier mit der Altdeutschen Schäferhündin „Tiana“.

Spendenübergabe an das Tierheim Pforzheim, von links: Sandra Hilkowitz-Benz, Tim Hauptmeier (Tierheim Pforzheim), Andreas Gerstel (Autohaus Gerstel), Andrew Hilkowitz. Im Vordergrund: Tiana

Die Arbeit, die die emsigen Tierpfleger im Pforzheimer Tierheim leisten, ist übrigens gewaltig. Denn das Tierheim ist nicht einfach nur „Verwahrstation“ für Tiere, sondern hier wird vor allem das nachgeholt, was viele Tierhalter ihren Tieren nicht zukommen lassen, nämlich eine gute Erziehung. Denn erst dann, wenn Tiere sich an den Menschen gewöhnt haben, ist eine vernünftige und nachhaltige Vermittlung erst möglich. Und darauf wird hier sehr geachtet.

SWR1 Hitparade – wir sind dabei!

Die SWR1-Hitparade ist Kult, mehr kann man dazu kaum sagen. Seit über 25 Jahren gibt es die von Hörern zusammengestellte Hitliste aus sage und schreibe 1.000 Songs, die nacheinander von hinten nach vorn im Radio gespielt werden. Und das von einem besonderen Studio, nämlich Tag und Nacht live aus dem Stuttgarter Fernsehturm. Und das gibt es sogar im Video-Livestream unter https://www.swr.de/swr1/bw/hitparade/Hitfiebern-mit-dem-SWR1-Livestream-Ihr-direkter-Blick-auf-die-SWR1-Hitparade,livestream-swr1-hitparade-vom-fernsehturm-100.html

So, und bei der Gaudi sind auch dabei, ich als alter Radiomann sowieso. Bei uns läuft die Hitparade nämlich die ganze Woche auch und zwar auf unseren beiden Bildschirmen im Service. Die dazugehörige Musik spielen wir natürlich live in unsere Audioanlage ein.

Timo Gerstel bei der Präsentation der SWR1-Hitparade im Autohaus Gerstel in Pforzheim

So, mehr geht nicht, oder? 🙂

Der Opel-Pinguin 2019 ist da!

Als (nicht so ganz richtig) offizielle Kommunikationsabteilung für die traditionellen Opel-Pinguine dürfen wir heute verkünden: Er ist da, der Opel-Pinguin 2019. Und er kommt dieses Jahr unübersehbar mit elektrischen Vorzeichen daher. Kollegin Sandra hat die Ehre, den neuen Kollegen vorzustellen:

Zum Thema „Kommunikationsabteilung“ … es ist in der Tat inzwischen so, dass wir in Sachen Opel-Pinguine rund um September und Oktober einige Mails von Fans bekommen, die nach dem diesjährigen Pinguin fragen, darunter sogar immer wieder Opel-Mitarbeiter. So dürfte klar werden, was für eine geheime Kommandosache der jährliche Opel-Pinguin ist. 🙂

Und da es auch dieses Jahr wieder entsprechende Bitten gibt: Leider, leider sind unsere Opel-Pinguine unabdinglich und kommen allesamt in unser Werbemittelarchiv, das inzwischen aus mehreren Kisten Pinguinen aller Generationen besteht. Die plüschigen Kollegen kommen als Werbemittel immer im Rahmen des Winter-Checks (auch dazu laden wir Sie demnächst ein) und können (auch für uns unerklärlich) nicht einzeln bestellt werden. Wir sind uns ziemlich sicher, dass der jährliche Opel-Pinguin für viele Opel-Fans das ideale Weihnachtsgeschenk wäre. Als Original-Zubehör (das dann natürlich über unsere Teileabteilung zu bestellen wäre) wäre der Pinguin vermutlich ebenso erfolgreich wie einst der manngroße Elch („Elchtest“), den es gerüchteweise für eine Weile bei den Kollegen von Smart zu bestellen gab.

Alle Jahre wieder: Der Licht-Test (2019).

Oktober ist Licht-Test-Zeit. Wie immer testen wir Meisterbetriebe der KFZ-Innung völlig kostenlos und markenunabhängig die Beleuchtungsanlage Ihres Autos. Mit einem schnellen Test prüfen wir die Beleuchtungseinrichtungen an Ihrem Auto und stellen sicher, dass diese korrekt funktionieren und ausgerichtet sind. Das ist im Hinblick auf den Winter eine gute und beruhigende Sache. Im übrigen wird es auch bei Verkehrskontrollen gern gesehen, wenn der Licht-Test-Aufkleber an der Windschutzscheibe klebt. Da kümmert sich jemand um Sicherheit und um sein Auto.

Gecheckt werden wie immer nicht nur die Scheinwerfer (und zwar egal ob Halogen, Xenon oder LED), sondern auch das Fernlicht, die Nebelleuchten vorn und hinten, Bremslichter, Rücklicht, die Blinker und die Kennzeichenbeleuchtung (ja, auch die).

Wie Sie zum Licht-Test kommen?

Zum Licht-Test kommen Sie bei uns ganz einfach – kommen Sie mit Ihrem Auto einfach vorbei. Am besten rufen Sie uns vorher kurz unter 07231 280009-0 an, dann wissen wir Bescheid und planen Sie auch gleich mit ein.

Die Galerie

Die regelmäßigen Gerstelblog-Leser wissen Bescheid – wir ergänzen jedes Jahr unsere Licht-Test-Sticker-Sammlung. Und damit haben wir nun zehn Sticker, weil wir seit zehn Jahren über den Licht-Test schreiben:

Verkaufsoffener Sonntag!

Am kommenden Sonntag, 6. Oktober 2019, findet in der Pforzheimer Innenstadt wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Das „17. Pforzheimer Wirtschaftswunder“ ist der verkaufsoffene Sonntag im Herbst (es gibt ja noch einen im Frühjahr) und wie immer sind wir da auch dabei.

Sie finden unseren Stand mitsamt einer Auswahl an Neu- und Gebrauchtwagen auf dem Pforzheimer Leopoldplatz. Von 12 bis 18 Uhr sind wir vor Ort und stehen für Ihre Fragen, Wünsche und Gespräche aller Art gerne zur Verfügung. Und wir vereinbaren auch gern eine Probefahrt. 🙂

Wir sehen uns!

Ersatzteil-Unfall.

Manchmal geht beim Transport von Ersatzteilen etwas schief und das Ersatzteil selbst kommt beschädigt daher. Das ist ärgerlich, aber letztlich unvermeidbar, vor allem bei großen und sperrigen Ersatzteilen, so wie bei dieser Türe hier:

Und selbst wenn die Delle hier nicht so schlimm aussieht und ein Beulendoktor damit vermutlich keine großen Schwierigkeiten hätte – verbauen können wir diese Türe selbstverständlich nicht. Immerhin kommt so eine Türe aber nicht einfach auf den Müll, sondern wieder zurück in den Metallkreislauf. Praktisch alle unsere Metallabfälle landen in einem Altmetallcontainer und werden in Pforzheim recycelt.

Eintrittskarten für die Baumesse Pforzheim.

Am Wochenende findet auf dem Messplatz Pforzheim die „1. Baumesse Pforzheim“ statt, die wir als Werbepartner unterstützen. Der Opel, den sie dort sehen werden, stammt also von uns. 😉

Als kleines Gimmick gibt es zwei Eintrittskarten (kostet eigentlich jeweils 5 Euro) für die Baumesse, die wir hier verlosen.

— Leider schon erledigt, die Eintrittskarten sind verlost! —

Also, los geht’s! Wir warten auf Ihre Mail.

Opel auf der IAA 2019.

Wer am Wochenende noch nichts vorhat, könnte noch einen schnellen Besuch der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt/Main einplanen. In gut eineinhalb Stunden ist die Anfahrt mit dem Auto zu bewerkstelligen und im Gegensatz zu den vergangenen Jahren ist die IAA auch deutlich kompakter. Das liegt natürlich vor allem daran, dass viele Autohersteller ihre Messestände verkleinert haben oder dieses Jahr gar nicht vor Ort sind, aber dennoch gibt es einiges anzuschauen.

Opel ist als „alter Hase“ auch dieses Jahr wieder dabei und hält für den PSA-Konzern das Fähnchen hoch und das mit dem wichtigsten aktuellen und kommenden Modellen. Zu den kommenden Modellen gehört zweifellos der Zafira Life und vor allem der Corsa-e, der vor Ort ausgiebig „untersucht“ werden kann, was viele Besucher auch gleich tun. Denn der Stand ist direkt am Anfang der Halle 11 und damit für die meisten Besucher auch gleich die erste Station.

Besim hat von seinem Besuch am Mittwoch ein paar Bilder mitgebracht:

Geöffnet hat die IAA bis Sonntag jeweils von 9 bis 19 Uhr, am heutigen Freitag sogar bis 21 Uhr.

Opel-Tag bei Gerstel am 21. September.

Kleine Vorankündigung im Bild – am 21. September ist bei Ihrem Lieblings-Opelhändler wieder Opel Tag und wir stellen offiziell den neuen Opel Zafira Life vor. Den haben wir zwar schon seit ein paar Tagen in unserer Vorführflotte, aber am 21. September (einem Samstag) sind wir im Verkauf für Sie ausschließlich im Namen des Zafira da:

Geöffnet haben wir am 21. September von 8 bis 16 Uhr, verlängern also unseren Samstag um vier Stunden. Für den kleinen Hunger haben wir Butterbrezeln. Kaffee und weitere Getränke kommen vom mobilen Espresso- und Kaffeeservice „Il Barista Mobile“, normalerweise stationiert auf der Wilferdinger Höhe. Am Opel-Tag aber bei uns vor dem Autohaus!

Und der neue Corsa?

Der neue Corsa bekommt seinen eigenen „Corsa-Tag“ im Laufe des Herbstes. Wer also auf den Corsa wartet, hat derzeit die Möglichkeit, ihn auf der IAA zu bestaunen – dort auch schon in der Elektro-Variante und als zukünftiges Rallye-Fahrzeug – oder wartet einfach noch ein paar Tage. Vorbestellt haben wir den Corsa jedenfalls und das schon vor Monaten.

Wenn es keinen ADAM mehr gibt, machen wir halt den Terz, den wir bisher für den ADAM gemacht haben, für den Corsa. So einfach wird das. 😉

E-Scooter-Reparatur

E-Scooter sind ja der letzte Schrei auf innerstädtischen Straßen und grundsätzlich haben wir damit überhaupt keine Probleme. Immerhin sind E-Scooter ja von Hause aus elektrisch unterwegs und zur Elektromobilität haben wir nachweislich eine besondere Neigung.

Daher darf unser Kollege Uli Bischoff auch das, was hier passiert, nämlich die Abdeckungen zu Kabeln und Batterie öffnen. Als ausgebildeter Hochvolttechniker darf er das sozusagen aus Standesgründen und ist daher bei uns im Haus neben der Fahrzeugdiagnose auch der Fachmann für Elektromobile auf zwei Rädern.

Wir müssen übrigens sehr davor warnen, unbefugt hinter die Kulissen eines E-Scooters zu schauen und möglicherweise Abdeckungen zu öffnen. Auch die verhältnismäßig kleine Batterie eines E-Scooters enthält eine Menge elektrischer Energie, die man keinesfalls kurzschließen möchte. Wartung und Reparatur ist auch bei E-Scootern Sache von Fachleuten!