DEKRA-zertifizierter Opel Partner.

DEKRA-Siegel 2012 "Opel zertifizierte Gebrauchtwagen"Ha, da rechts im Bild, unser neues Siegel! Aber fangen wir von vorn an:

Wir hatten ja schon vor einigen Monaten darüber geschrieben, dass unser Gebrauchtwagenhandel nun nicht mehr unter dem Label „G2 zertifizierte Gebrauchtwagen“ läuft, sondern nun unter dem Label Opel zertifizierte Gebrauchtwagen. Das war nicht nur einfach ein Wechsel der Aufkleber, sondern auch verbunden mit einigen Änderungen bei den Prüf- und Verkaufskriterien (zum Beispiel eben nicht mehr 50 Prüfkriterien für jeden Gebrauchtwagen, sondern nun 100).

Verbunden ist diese Zertifizierung mit einer regelmäßigen Prüfung. Das macht natürlich Opel, aber eben auch externe Sachverständige. In diesem Fall die Prüforganisation DEKRA, die uns Anfang Dezember dahingehend geprüft hat, ob wir beim Gebrauchtwagenhandel auch tatsächlich alle Prüfkriterien einhalten und darüber hinaus auch die Anforderungen des Gebrauchtwagenprogramms selbst. Ein paar Beispiele:

  • Findet sich auf Anhieb ein freundlicher (immer) und kundiger (!) Verkaufsmitarbeiter?
  • Lässt sich ein gewünschtes Auto sofort Probe fahren?
  • Ist das Auto ansprechend aufbereitet?
  • Ist der Verkäufer bei einer Finanzierung behilflich?
  • Gibt es ein Angebot für Inzahlungnahme eines Fahrzeuges?

Alles Dinge, die bei der Prüfung fallweise überprüft wurden, also tatsächlich mit Fahrzeugen aus unserem aktuellen Pool, die dann vorgefahren werden mussten. Wer so eine Prüfung nicht besteht oder sich gar nicht erst einer Prüfung unterzieht, ist auch schnell seine Teilnahmeberechtigung für Opel zertifizierte Gebrauchtwagen wieder los. Einfach mal so mitmachen ist da nicht.

Und mit ein wenig Stolz dürfen wir vermelden: Ja, wir haben unsere erste externe Prüfung im neuen Programm der Opel zertifizierten Gebrauchtwagen bestanden und zwar auf Anhieb. Das ist insofern bemerkenswert, da wir nach diesem neuen Programm ja selbst erst seit gut einem halben Jahr arbeiten und üblicherweise Händler bei solchen Programmänderungen hier und da mit Anfangsschwierigkeiten in ihren internen Abläufen zu kämpfen haben. Bei ihrer ersten Prüfung fallen da tatsächlich einige Autohäuser beim ersten Anlauf durch (aber wie bei der Auto-HU gibt es auch hier die Möglichkeit einer Nachprüfung).

Aber: Bei uns läuft’s und das ohne Nachprüfung. Trotz Vorweihnachtsstress, schlechtem Wetter und Wechsel unseres Kaffeeanbieters (eine Tasse Kaffee muss es für Interessenten ja auch geben!) war schon am 6. Dezember für uns Bescherung angesagt und wir dürfen ab sofort das rechts oben stehende DEKRA-Siegel tragen und vorzeigen. 😀

Jetzt müssen wir uns im Verkaufsraum wirklich mal einen Platz an der Wand suchen, wo wir alle unsere erworbenen Zertifikate aufhängen und präsentieren können. Denn letztendlich machen wir das alles für Sie. Und Sie sollen das auch jederzeit sehen dürfen.