Schlagwort: Räderwechsel

17. März 2017 / by / Aus der Werkstatt / No Comments

„Was hupt denn der so?“

Neuere Autos haben ein Reifendruck-Kontrollsystem an Bord. Das bedeutet im Gegenzug, dass montierte Räder dem System am Bord angelernt werden müssen. Das geht ganz einfach: Das Fahrzeug wird über eine Funktion des Bordcomputers in den Anlernmodus gebracht und dann muss ein kleines Handgerät in der genauen Reihenfolge an jedes Ventil geführt werden, da sich in der Nähe der Reifendrucksensor befindet.

Das Fahrzeug quittiert jeden einzelnen Schritt mit einem kurzen Hupen. Und das wiederum löst immer wieder mal nette Irritationen aus. Nämlich bei Kunden, die kurz vorbeikommen um zum Beispiel einen Termin ausmachen, dabei ihr Auto dann in unsere Werkstatteinfahrt stellen. Wenn nämlich genau dann ein Kollege Räder neu anlernt, hupt ein Auto ein paarmal vor sich hin. Das wiederum löst dann das schlechte Gewissen beim Falschparker aus.

Da haben wir dann schon Fälle gehabt, die wutentbrannt nach draußen gestampft und brüllend „Ja, ist ja gut, ich komme gleich!“ zu ihrem Auto laufen – um dann zu sehen, dass da ja gar kein Auto in der Nähe ist, das hupt …

Deshalb, Merksatz: Wenn in oder um einer Autowerkstatt ein Auto hupt, muss das gar nichts heißen. Keine Panik. 🙂

Read More

4. Januar 2017 / by / Aus der Werkstatt / No Comments

Winter, Schnee, Räderwechsel.

Etwas Sarkasmus sei erlaubt: Zur Zeit entdecken die Letzten, dass Winter ist. Jedenfalls ist das Aufkommen an Kunden, die Last Minute die Winterräder auf ihrem Auto brauchen, sprunghaft gestiegen, so wie bei allen unseren Autohauskollegen in der Region.

Liebe Leute – wir bemühen uns, jedem einen schnellen Termin zum Räderwechsel zu ermöglichen. Auch Winterreifen können wir bestellen und wir haben sogar viele gängigen Reifengrößen bei uns auf Lager.

Nur: Wir sind nicht schuld am Winter und wir sind auch nicht daran schuld, wenn es der ein oder andere erst jetzt gemerkt hat, dass Winter ist. Ruhe bewahren ist das erste Bürgergebot. Wir tun, was wir können.

Read More

16. Dezember 2015 / by / Drumherum / No Comments

Was ist billiger: Räderwechsel oder Radkappe?

Jetzt sieht man sie wieder an den Straßenrändern und an den Rinnsteinen – Radkappen bzw. Radzierblenden in allen Formen und Preisklassen. Die echten Füchse halten da sogar an und machen manchmal gar keinen so schlechten Deal, den oft sind die Radzierblenden, die da von unachtsamen Autofahrern „abgeworfen“ werden, gar nicht kaputt und waren in der Anschaffung gar nicht so billig. Zumindest staunt man spätestens beim Kauf der Ersatz-Radzierblende, was der Spaß so kostet.

In der Regel kostet nämlich eine Ersatz-Radzierblende, die beim „Heimarbeits-Räderwechsel“ nicht richtig montiert wurde und irgendwann den Abflug macht, deutlich weniger mehr, als ein Räderwechsel bei uns, bei höherwertigen Radzierblenden ist sogar noch der Preis für die Einlagerung für eine Saison mit drin. 😉

Stichwörter:,
Read More

23. November 2015 / by / Aus der Werkstatt / No Comments

EIL +++ Es hat geschneit. +++

+++ Alle Jahre wieder.
+++ Es hat geschneit. Und: Es wird mehr kommen bis mindestens Februar!
+++ Die letzten Sommerreifenfahrer haben jetzt gemerkt, dass der Winter kommt.
+++ Werkstätten voll.
+++ Reifenlager unter Druck.
+++ Telefonischer Service muss mächtig klotzen.

So könnte man es tickern. Es ist jedes Jahr das gleiche. Und es ist wirklich nicht gut, mit dem Wechsel auf die Winterräder bis genau zum Montag nach dem ersten Schneefall zu warten, denn da kommen alle Nachzügler auf die gleiche Idee.

Wir versuchen zwar, so wie alle Autowerkstätten in der halben Republik, alles unter einen Hut zu bekommen, aber es ist halt eng und wir haben ja auch noch unsere normalen Werkstatttermine einzuhalten. Da gibt es auch ein paar unerfreuliche Anrufer, aber wir können ja für das Wetter und für die Jahreszeitwechsel am allerwenigsten dafür.

Und dabei ist es doch so einfach: Einfach beim nächsten Mal schon im Oktober einen Termin zum Räderwechsel ausmachen, vielleicht sogar praktischerweise an einem Samstagvormittag. Und wer schon weiß, dass er neue Winterreifen kaufen sollte, meldet sich einfach schon im Frühherbst, denn da sind die Räderlager noch voll und es gibt auch noch die größte Auswahl.

Stichwörter:,
Read More

9. Januar 2014 / by / Technik / No Comments

Sommerräder jetzt schon aufziehen? Nein!

Das Wetter schlägt bei uns hier gerade Kapriolen, keine Frage. Das Thermometer richtet sich hier gerade auf 17° Celsius aus und das sind Frühlingstemperaturen. Und bei solchen Temperaturen kommen auch automatisch die ersten Anrufe zwecks Räderwechsel. Das sollte aber wirklich gut überlegt sein und wird von uns sicherlich nicht empfohlen.

Denn wir haben immer noch Winter und auch wenn wir gerade eine richtige Schönwetterlage haben – das ist nur tagsüber, die Sonne scheint immer noch sehr kurz und eine hereinbrechende Kaltwetterlage wäre zumindest nichts ungewöhnliches. Das Risiko, dann mit Sommerreifen herumfahren zu müssen – und sei es auch nur für wenige Tage – ist unkalkulierbar. Die härter gemischten Sommerreifenmischungen verlieren einen Teil ihres Grips schon bei Temperaturen um den Nullpunkt und da fehlen Ihnen dann bei einer Notbremsung vielleicht genau die Zentimeter und Meter, die sie noch hätten brauchen können.

Deshalb: Winterräder dranlassen, zumindest noch bis März und das auch bei „Tagfahrern“. Schon nächste Woche kündigt sich eine Kaltfront an (sogar bei uns hier unten) und spätestens da würden wir unsere „Frühsommerräderaufzieher“ auch wiedersehen. So oder so.

Stichwörter:, ,
Read More

6. November 2013 / by / Angebote / No Comments

Räderwechsel-Samstage 2013.

Räderwechsel-Samstage machen inzwischen ja schon viele Autohäuser, aber wir machen das schon richtig lange und haben schon im Jahr 2010 darüber gebloggt, als wir noch das einzige bloggende Autohaus in Deutschland waren. Sorry, liebe Kollegen … bitte hinten anstellen. 😉

Räder wechseln ist so eine Geschichte, die man selbst gar nicht gern machen möchte, aber machen lassen muss. Und weil das während der Woche für viele Autobesitzer gar nicht so einfach ist, „mal eben g’schwind“ für eine halbe Stunde in die Werkstatt zu flitzen, entzerren wir das alles und bieten an, den Räderwechsel samstags bei uns im Autohaus durchführen zu lassen. Wir räumen dafür unsere Samstage mit den üblichen Terminen leer, takten Räderwechseltermine enger zusammen und haben eine verstärkte Werkstattbesatzung am Start, die schon am Vortag die zu wechselnden Räder vorbereitet. Also sozusagen ein geplanter Boxenstopp am Samstag, dazu mit Kaffee und frischen Brezeln.

Am nächsten Samstag gibt es wieder einen Räderwechsel-Samstag bei uns. Wir hatten zwar schon zwei Samstage, die haben wir aber nicht besonders groß beworben, weil die schon von vorneherein mit Stammkunden ausgebucht waren, die besonders früh dieses Jahr dabeisein wollten. Jetzt aber bricht der Herbst richtig ein und jetzt geht es los:

1. Termin ausmachen!

Ganz wichtig: Der Räderwechsel-Samstag ist termingebunden. Sie rufen uns unter 07231 280009-0 an und wir vereinbaren den Samstag und die Uhrzeit. Das kann durchaus eine krumme Uhrzeit sein, aber wichtig ist, dass Sie bitte pünktlich mit Ihrem Auto anfahren, damit wir Ihr Auto dann auch zum geplanten Zeitpunkt einschieben können.

2. Räder mitbringen, falls nicht eingelagert!

Das hatten wir auch schon: Kunden kommen zum Räderwechsel und hatten die Winterräder aber nicht dabei. Das wäre beim Räderwechsel-Samstag ärgerlich, denn, wie gesagt … wer zu spät kommt, den drängeln wir zwar irgendwie noch hinein, aber das dauert dann länger.

3. Neue Reifen fällig? Sie sagen, wir machen!

Sagen Sie uns am besten bei der Terminvereinbarung Bescheid, wenn Sie neue Reifen benötigen, denn dann können wir das zum Räderwechsel-Samstag vorbereiten und die neuen Räder richten. Wir checken natürlich beim Räderwechsel standardmäßig alle Räder, aber wenn man einen Reifenkauf vorher planen kann, ist das eine gute Sache.

4. Hunger mitbringen!

Wie gesagt: Kaffee, Tee und Kaltgetränke stehen bereit und zum Frühstück gibt es frische Brezeln vom Bäcker. Sind im Räderwechsel-Samstag inbegriffen. 🙂

Und was kostet der Räderwechsel?

Wir haben das so einfach wie möglich gestaltet und schreiben das hier auch ins Gerstelblog. Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer:

  • Der Räderwechsel mit Abmontieren der Sommer- und Aufmontieren der Winterräder inklusive einer Sichtprüfung der Räder und nochmaliges Nachziehen mit einem Drehmomentschlüssel für 19,90 Euro.
  • Das Einlagern der Räder in unserem Räderlager im abgeschlossenen Raum in eigenen Räderregalen gibt es pro Saison für 15 Euro.
  • Und unser neuer Service: Das Waschen Ihrer Räder in unserer neuen Räderwaschanlage, damit Ihre Reifen und Felgen schonend von Schmutz befreit werden, gibt es für 11,90 Euro.
Read More

Herzlich Willkommen!

Dies ist das Weblog des Autohaus Gerstel in Pforzheim. Wir leben Autos seit dem Jahre 1911 und sind ein traditionsreiches Opel-Autohaus. Seit dem Jahre 2010 bloggen wir über all das und vieles andere, was tagtäglich in und um einem Autohaus passiert. Und wir freuen uns, wenn Sie uns lesen!

Zum Autohaus Gerstel
Gold 250 - Wir sind dabei

Suche im Blog

Unwetterzentrale.de

Social Networking







Gerstel bei Twitter

Gerstel bei YouTube

Gerstel bei foursquare

Gerstel bei mobile.de

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Neueste Beiträge

Kategorien

Archive

Networking

Opel-Blogs

Auto-Blogs

Blogs in Pforzheim

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

Anrede (Herr/Frau)

Vorname

Nachname

Anmelden
Abmelden

Anmelde Formular für
Newsletter Software SendBlaster