Schlagwort: Autobatterie

24. Mai 2017 / by / Technik / No Comments

Einmal schrauben und gut ist.

Ein Traum eines jeden Technikers … einmal den Schraubenschlüssel nutzen und schon sind alle Probleme weg. Genau das hatte ich bei einem Kunden, der ein richtig heftiges Problem meldete.

Der Kunde, Besitzer eines Opel Astra J, musste feststellen, dass ab und zu sein Fahrzeug überhaupt nicht mehr will. Weder funktionierte die Zentralverriegelung noch die Innenleuchten, geschweige denn der Anlasser oder der Motor überhaupt. Das Phänomen kam immer nur kurzzeitig und war nach ein paar Minuten wie von Geisterhand wieder verschwunden.

Vom Gefühl her riecht das nach Spannungsverlust und wir hatten zunächst die Batterie in Verdacht. Die ist allerdings in Ordnung und auch die Symptome passen nicht so ganz. Also fängt man in so einem Fall von vorne an und prüft sämtliche Anschlüsse auf Spannungsverlust. Und siehe da – das Glück gehört immer den Gründlichen und wir wurden fündig:

Eine lose Verschraubung am vorderen Spannungsverteiler im Motorraum-Sicherungskasten hat das Problem verursacht. Einmal schön mit Drehmoment angezogen und gut ist.

Read More

21. Oktober 2016 / by / Angebote / No Comments

Batteriewochen 2016.

batteriewochen_2016

Wenn solche Berge an Autobatterien bei uns zwecks Einlagerung angeliefert werden, weiß der Kenner, dass die inzwischen traditionellen Opel-Batteriewochen angebrochen sind. Hier steckt ordentlich Energie drin!

Lieferung von Autobatterien

Bis zum 28. Februar 2017 gibt es ausgewählte Starterbatterien für viele Opel Modelle zu attraktiven Preisen, die sich durchaus messen lassen können. Vorteil bei uns: Es handelt sich um Opel Original Starterbatterien. Für vier häufig eingesetzte Typen haben wir folgende Angebote:

  • Starterbatterie 12 V, 50 Ah, 208 x 175 x 175 mm, –/+, nur 69,– €1
  • Starterbatterie 12 V, 60 Ah, 242 x 175 x 175 mm, –/+, nur 84,– €1
  • Starterbatterie 12 V, 65 Ah, 278 x 175 x 175 mm, –/+, nur 99,– €1
  • Starterbatterie 12 V, 70 Ah, 293 x 175 x 175 mm, –/+, nur 119,– €1

Andere Batterietypen haben wir selbstverständlich auch, zum großen Teil auch direkt abhol- und einbaubereit. Ein kurzer Anruf auf 07231 280009-0 oder eine Serviceanfrage auf unserer Homepage genügt und wir geben Ihnen verbindlich Auskunft und machen natürlich auch gern einen Termin zwecks Einbau aus.

Das Kleingedruckte, bei uns wie immer nicht klein gedruckt: 1 Ohne Montage am Fahrzeug, Batteriepreis zzgl. 7,50 € Pfand oder Rückgabe der alten Batterie. Das Angebot ist gültig vom 01.09.2016 bis 28.02.2017. Gilt nicht für AGM-Batterien.

Read More

2. November 2015 / by / Angebote / No Comments

Der Opel Winter-Check 2015.

Wie jedes Jahr: Der Opel Winter-Check, auch diese Saison wieder bei uns, Ihrem autorisierten Opel Service Partner. Gutes bleibt gut und dazu gehört auch, dass der Preis gleichbleibt.

Für 19,90 Euro überprüfen wir an Ihrem Opel, ob Ihr Auto winterfest ist. Wir prüfen dabei nach einem vorgegebenen Katalog:

  • Außenbeleuchtung
  • Motorölstand
  • Scheibenwischer
  • Scheibenwaschanlage
  • Scheinwerfer-Reinigungsanlage (falls vorhanden)
  • Reifendruck und -profil
  • Wintschutzscheibe in einer Sichtprüfung
  • Kühlmittelschläuche und -anschlüsse
  • Heizungsschläuche und -anschlüsse
  • Kühler
  • Ausgleichsbehälter des Kühlers
  • Dichtheit und Zustand der Wasserpumpe
  • Keilriemen und das Kühlmittel (inkl. Frostschutz).

Ist das Kühlsystem in Ordnung, gibt es zusammen mit dem Ergebnis des Winter-Checks ein Garantiezertifkat für das Kühlsystem, das bis zum 31.03.2016 gültig ist.

Für zusätzliche 9,90 Euro prüfen wir im Rahmen des Winter-Checks auch die Starterbatterie Ihres Opel. Dabei prüfen wir Alter und Funktionsfähigkeit der Batterie und geben auch dazu dann, wenn die Batterie in Ordnung ist, eine Garantie bis zum 31.03.2016.

Interessiert? Dann melden Sie sich gleich bei uns für einen Opel Winter-Check unter 07231 280009-0 an und kommen Sie mit Ihrem Auto bei uns vorbei.

Read More

16. März 2015 / by / Technik / No Comments

Niemals tun: Verbraucher direkt an die Batterie.

Manchmal macht man die Motorhaube eines Autos auf, sieht auf den ersten Blick etwas und möchte eigentlich sofort die Haube wieder zuschlagen. Zum Beispiel wegen einer solchen, haarsträubenden Konstruktion:

Unzulässige Direktverkabelung eines Verbrauchers an die Autobatterie

Hier hat das Auto offensichtlich nachträglich ein zusätzliches Gerät bekommen, das ist das leuchtend-blaue Modul. Das Modul braucht natürlich Strom und da hat sich wohl derjenige, der das eingebaut hat, gedacht, warum in die Ferne schweifen, wenn das „Gute“ liegt so nah. Und zack, ist das Modul direkt an die Autobatterie geknipst worden. Ohne den vorgeschriebenen Weg über eine abgesicherte Zuleitung. Ist ja so auch viel praktischer, denn so hat man ja Dauerstrom.

Genau. Blöderweise hat man dann allerdings auch Dauerstrom, wenn etwas schiefläuft im blauen Kasten oder in dieser gestrickten Zuleitung. Wenn es hier einen Kurzschluss gibt, dann springt nirgendwo eine Sicherung heraus und es fließt Strom. Richtig viel Strom. Die Energie, die in einer Autobatterie steckt, reicht problemlos dazu aus, um im Falle eines Kurzschlusses Metalle zum Glühen zu bringen, in kürzester Zeit. Dieses Auto wäre nicht das erste Auto, das irgendwann in Flammen aufgeht, weil so ein Gepfusche für einen Kurzschluss sorgt. Dass der Bastler da die Kabel auch noch hübsch mit Kabelbinder befestigt hat, ist der blanke Hohn.

Solche gewagten Basteleien sind, ich sage es deutlich, richtig scheiße. Autohersteller bauen nicht ohne Grund einen Sicherungskasten ein und wir ziehen beim nachträglichen Einbau im Zweifelsfall nicht umsonst zusätzliche, richtig dimensionierte Kabelstränge und messen alles ordentlich durch. Es geht hier um die Sicherheit der Insassen, Leute!

Für solche Konstruktionen gibt es von mir eine 1-A-Ansage an den Besitzer. Ich will solche Sachen einfach nicht in Autos sehen, egal in welchem auch immer.

Read More

22. Januar 2015 / by / Veranstaltungen / No Comments

Freitag und Samstag: Der mobile Starterbatteriecheck.

Opel Batterie-Checker

Neben dem Angrillen am Samstag im Autohaus sind wir auch noch an einem weiteren Standort in Pforzheim unterwegs, nämlich beim mobilen Opel Batterie-Checker, einem kostenlosen Starterbatteriecheck auf dem Parkplatz des Möbelhaus Roller. Dort erwartet Sie ein MyOpel-Team bei frischem Kaffee zu einem kostenlosen Check der Starterbatterie Ihres Autos, Profiltiefe und Alter der Reifen, den letzten Ölstand und das Datum der letzten durchgeführten Inspektion. Dazu gibt es ein echtes Prüfprotokoll von einem unserer Serviceberater und auch die Möglichkeit, einen Servicetermin bei uns im Autohaus zu vereinbaren, zum Beispiel für eine neue Autobatterie. Die kostet nämlich als Original-Opel-Ersatzteil mit Einbau weniger, als Sie vielleicht glauben.

Hier die genauen Informationen zum Opel Batterie-Checker:

  • Am Freitag, 23. und Samstag, 24. Januar von 9 bis 17 Uhr
  • Auf dem Parkplatz des Möbelhaus Roller in der Karlsruher Straße 75 auf der Wilferdinger Höhe in Pforzheim

Optisch verfehlen können Sie unseren Stand nicht. 😉

Read More

27. Januar 2014 / by / Angebote / No Comments

Die letzte Opel-Batteriewoche ist eingeläutet!

Hinweis: Dieses Angebot ist bereits abgelaufen und steht hier im Gerstelblog nur noch zu Archivzwecken. Eine Opel Original Starterbatterie bekommen Sie jedoch auch weiterhin zu günstigen Preisen bei uns im Autohaus, natürlich auch gern mit sofortigem Einbau.

Wer für seinen Opel mit dem Gedanken spielt, die Starterbatterie austauschen zu lassen, könnte jetzt noch zum Zuge kommen. Denn von November 2013 bis Januar 2014 haben wir die Opel-Batteriewochen und damit also noch bis Freitag, 31. Januar 2014. Da könnte also noch Ihre neue Opel Original Starterbatterie dabei sein und zwar inklusive Einbau. 🙂

Und zwar funktioniert das alles folgendermaßen: Sie haben einen der folgenden Opel-Modelle, machen mit uns einen schnellen Austauschtermin aus, kommen mit Ihrem Fahrzeug zu uns und lassen sich eine neue Starterbatterie direkt einbauen. Die alte Starterbatterie nehmen wir gleich zurück, dann zahlen Sie auch kein Pfand für die neue Starterbatterie. Die folgenden Preise beinhalten dann also alles: Neue Starterbatterie, Einbau, Rücknahme der alten Batterie und einen heißen Kaffee, während Sie auf Ihr Fahrzeug warten.

Und hier die klaren Angebote:

Opel Modelle Preis inkl. Einbau
50 Ah Agila A/B, Astra F/G/H/J, Calibra, Corsa A/B/C, Frontera A, Kadett E, Meriva A/B, Omega B, Senator B, Tigra A, Vectra A/B, Zafira A/B 69,- €¹
60 Ah Astra F/G/J, Calibra, Corsa A/B/C, Insignia, Kadett E, Meriva A/B, Omega B, Senator B, Tigra A/B, Vectra A/B, Zafira A 84,- €¹
65 Ah Agila A/B, Arena, Astra F/H/J, Corsa A/B/C/D, Insignia, Kadett E, Meriva A/B, Tigra A/B, Vectra A, Vivaro, Zafira B 99,- €¹
70 Ah Astra G/H, Corsa B, Frontera A/B, Meriva A, Tigra A, Vectra B, Zafira A/B 119,- €¹

¹ Komplettpreis inklusive Teile und Lohn (Batteriepreis zuzügl. 7,50 € Pfand oder Rückgabe der alten Batterie). Das Angebot ist gültig vom 1. November 2013 bis einschließlich 31. Januar 2014. Gilt nicht für AGM-Batterien.

Es soll losgehen? Dann einfach bei uns unter 07231 280009-0 einen schnellen Termin für diese Woche ausmachen.

Read More

4. Dezember 2013 / by / Angebote / No Comments

Der bewährte Opel Winter-Check.

Der Winter kommt ja jetzt in wirklich ganz großen Schritten auf uns zu und spätestens jetzt wird es Zeit, zu wissen, ob das eigene Auto eigentlich auch winterfest ist. Auch dieses Jahr haben wir den Opel Winter-Check im Serviceprogramm. Die Gerstelblog-Insider wissen das natürlich allein schon deshalb, weil wir vor einigen Tagen über die Servicepinguine 2013 geschrieben haben und die Gesellen kommen immer im Rahmen des Opel Winter-Checks. Wieder etwas gelernt. 😉

Den Opel Winter-Check gibt es in zwei Paketen:

Der Winter-Check mit Garantie-Zertifikat.

Das ist das „Hauptpaket“ des Winterchecks, das es noch bis zum 28. Februar 2014 gibt. Hier prüfen wir insgesamt 14 Punkte an Ihrem Opel, die allesamt mit Winterfestigkeit zu tun haben. Wie sehen die Kühlflüssigkeiten des Fahrzeuges aus, ist genügend Frostschutz vorhanden? Wie ist der Zustand der Starterbatterie? Ist die Beleuchtung in Ordnung? Und so weiter. Dazu gibt es ein Prüfprotokoll von uns zum Abheften und für das gute Gewissen. Und damit Sie in Sachen Kühlsystem auf der sicheren Seite sind, geben wir Ihnen auf die geprüften Teil des Kühlsystems noch ein Garantie-Zertifikat mit einer Gültigkeit bis zum 31. März 2014 drauf.

Diesen Opel-Wintercheck gibt es bei uns auch diese Saison wieder für faire 19,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer.

Das zusätzliche Garantie-Zertifikat für die Starterbatterie.

Als Zusatzpaket zum Opel Winter-Check gibt es noch ein Garantie-Zertifikat für die Starterbatterie. Dieses Zusatzpaket gibt es nur zusammen mit einem Opel Winter-Check und mit diesem Garantie-Zertifikat garantieren wir Ihnen, dass Ihre Starterbatterie fit für den Winter ist. Auch hier gilt die Garantie bis zum 31. März 2014 und sollte die so von uns zertifizierte Starterbatterie dennoch im Winter schlappmachen, stehen wir dafür ein.

Dieses zusätzliche Garantie-Zertifikat für Ihre Starterbatterie kostet diese Saison bei uns auch wieder nur 9,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Und wenn Ihre Starterbatterie beim Winter-Check durchfällt, lassen wir Sie natürlich nicht allein und verweisen auch unsere Batteriewochen und machen Ihnen ein geschmeidiges Angebot für eine originale Ersatzbatterie.

Sprich: Sie investieren 29,80 Euro in Ihren Opel und bekommen die Gewissheit, dass Ihr Auto auch nach unseren Vorstellungen winterfest ist.

Bei uns einchecken!

Das geht wieder ganz, ganz einfach. Entweder rufen Sie uns einfach unter 07231 280009-0 an und reservieren mit dem Stichwort „Opel Winter-Check“ einen Termin in unserer Werkstatt oder Sie reservieren einfach online unter myOpel.de. Wenn Sie dort Ihren Opel hinterlegen und uns als Ihren bevorzugten Opel Service Partner eintragen, können Sie auch ganz einfach einen Werkstatttermin mit uns vereinbaren.

Read More

8. August 2013 / by / Aus der Werkstatt / No Comments

Jetzt schon an den Herbst denken!

Die Überschrift gilt jetzt erst mal noch nicht für Sie (immerhin sind wir in Baden-Württemberg gerade erst in der zweiten Sommerferienwoche), aber dafür schon für uns. Denn wir nutzen die ersten Ferientage dazu, unsere Winterlager aufzufüllen. Scherzkekse nennen diese Tage auch gern die „Gerstelschen Thementage“, denn dann wird themenstreng in XXL-Mengen bestellt und das Lager bestückt. Die ersten Winterräderbestellungen sind durchaus schon im Werkstattkalender und da will dann alles pünktlich vorbereitet und montiert sein.

Hier gehen zum Beispiel nicht etwa Autobatterien auf Betriebsausflug, sondern das ist eine mittelgroße Bestellung an Autobatterien für unser Batterielager. Sicherlich noch nicht mal ansatzweise unsere größte Autobatteriebestellung, aber das ist schon eine ganz nette Bestellung. Jeder, der weiß, wie schwer eine Autobatterie ist, kann das in etwa nachvollziehen:

Eine Ersatzteillieferung Autobatterien

Letzte Woche Donnerstag wiederum kam ein größerer Satz an Winterreifen und Felgen. Einen Teil der Reifen sehen Sie vorne links, ein Teil der gelieferten Felgen weiter hinten. Kollege Harald Rudolf, meine Frau Serena und ich stehen vor einer weiteren Palette mit Felgen, die gerade ausgepackt wird.

Eine Ersatzteilbestellung in Sachen Reifen und Felgen

Bei dem Tempo, wie solche Ersatzteilmengen geliefert werden und eingelagert werden müssen (wir können ja nicht ewig die Werkstattzufahrt blockieren!), ist da schon richtig gute Lagerlogistik notwendig, aber Harald und Serena haben das absolut im Griff. Da darf ich maximal nur beim Auspacken helfen.

In Sachen Winterräder darf ich aber schon mal ankündigen: Da wird es in einigen Wochen einige hochinteressante Winterräderkomplettpakete bei uns geben, die gerade frisch kalkuliert werden. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, einen Satz Winterräder anzuschaffen … vielleicht warten Sie da noch etwas, da wird bald hier etwas ins Gerstelblog gezwitschert. 😉

Read More

21. August 2012 / by / Kollegen / No Comments

Selbstbau-Ventilator.

Wenn der Mechatroniker keinen Ventilator hat und in der Werkstatt arbeiten muss – dann baut er sich eben einen! Das hat sich Kollege Markus gedacht und aus einem Ventilator, der gegen einen neuen ausgetauscht werden musste und einer alten Autobatterie einen „Wandventilator“ gebaut, der funktioniert. Und das sogar – selbst gefühlt – richtig effizient:

Warnhinweis: Ist so gebaut natürlich nur etwas für Techniker und auch nur für eine Demonstration. Es fehlt nämlich die Absicherung und wenn eine Autobatterie kurzgeschlossen wird, will man nicht daneben stehen. 🙂

Read More

13. Februar 2012 / by / Eine Frage / No Comments

Eine Frage: Starthilfe per Zigarettenanzünder?

Diesmal stellt Besim eine Frage, die gerade in der kalten Jahreszeit eine gar nicht so unwichtige ist:

„Sag mal, Timo, was ist eigentlich von den Überbrückungskabeln zur Starthilfe zu halten, die immer wieder von Discountern angeboten werden und über den Zigarettenanzünder funktionieren sollen? Im Gegensatz zu echten Starthilfekabeln bestehen deren Leitungen ja mehr oder weniger aus Klingeldraht, so seltsam unterdimensioniert sieht das aus.“

Unsere Antwort: Es sieht nicht nur unterdimensioniert aus, es ist es auch und zwar von Anfang an. Das fängt schon mal damit an, dass die Steckdose des Zigarettenanzünders selbstverständlich gegenüber der Autobatterie – so wie jeder Energieverbraucher in einem Auto – abgesichert ist, meist mit einer 15A- oder 20A-Sicherung. Und das ist auch gut so, denn die Steckdose des Zigarettenanzünders wird immer seltener für den obligatorischen Zigarettenanzünder verwendet, sondern für allerlei Gerätschaften, wie z.B. Navigeräte, Handyladekabel und so weiter. Solche teuren Gerätschaften mit teilweise nicht wenig Strombedarf können im Falle eines Kurzschlusses kaputtgehen und auch die Fahrzeugelektronik zerstören.

Einen kalten Motor anzulassen braucht richtig viel Strom. Da reden wir nicht mehr von 20 Ampere, auch nicht mehr von 50, sondern eher von 80 Ampere und mehr. Wir können also schon mal hier eine Begrifflichkeit ins Reich der Märchen verweisen: So ein Zigarettenanzünderladekäbelchen ist kein Überbrückungskabel, denn tatsächlich können solche Ströme von 80 Ampere und mehr keinesfalls über die Steckdosen von Zigarettenanzündern übertragen werden, ohne dass es Sicherungen in Rauch aufgehen lässt.

Überbrückungskabel sind tatsächlich das, mit denen man richtige Starthilfe gibt, also die zwei dicken roten und schwarzen Kabel, die jeweils an volle und leere Batterie angeschlossen werden. Bei so einer Starthilfe wird die leere Batterie tatsächlich überbrückt und das Fahrzeug mit der leeren Batterie startet mit dem Strom der Batterie aus dem Spenderfahrzeug.

Die Zigarettenanzünderkäbelchen sind daher genau genommen Ladekabel, mit denen man versuchen kann, eine schlappe Batterie zu laden. Und wenn man sich die Bedienhinweise genauer anschaut, merkt man das auch sehr schnell, denn zum einen muss das Spenderfahrzeug laufen (klar, die Steckdose des Zigarettenanzünders ist in vielen Autos erst dann stromversorgt, wenn die Zündung läuft) und zum anderen soll am Fahrzeug mit der leeren Batterie der erste Startversuch erst nach einigen Minuten erfolgen (auch klar, denn in der Zeit muss erst einmal nennenswert Strom von der Spender- zur Empfängerbatterie geflossen sein).

Ergo: So eine Starthilfe funktioniert nur bei relativ guten Voraussetzungen:

  • Leere Batterie nicht wirklich gänzlich leer, sondern eher schwach.
  • Es ist nicht ganz so kalt, weil bei Kälte schwache Batterien noch mal ein ganzes Stück schwächer sind.
  • Man hat genügend Zeit für den Ladevorgang und auch genügend Nerven für den Fall, dass man den Ladevorgang nochmal neu abwarten darf, wenn der erste Startversuch fehlschlägt und die Batterie gleich wieder leer ist.

Wir sind ja auch alle Autofahrer: Die drei Voraussetzungen gibt es selten im Dreierpack. Deshalb lassen Sie lieber die Finger weg von solchem Spielzeug und investieren lieber etwas mehr Geld in ein richtiges Überbrückungskabelset. Geht im Notfall schneller und nervenschonender.

Sie haben auch eine automobile Frage? Dann stellen Sie sie uns!

Read More

Herzlich Willkommen!

Dies ist das Weblog des Autohaus Gerstel in Pforzheim. Wir leben Autos seit dem Jahre 1911 und sind ein traditionsreiches Opel-Autohaus. Seit dem Jahre 2010 bloggen wir über all das und vieles andere, was tagtäglich in und um einem Autohaus passiert. Und wir freuen uns, wenn Sie uns lesen!

Zum Autohaus Gerstel
Gold 250 - Wir sind dabei

Suche im Blog

Unwetterzentrale.de

Social Networking







Gerstel bei Twitter

Gerstel bei YouTube

Gerstel bei foursquare

Gerstel bei mobile.de

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Neueste Beiträge

Kategorien

Archive

Networking

Opel-Blogs

Auto-Blogs

Blogs in Pforzheim

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

Anrede (Herr/Frau)

Vorname

Nachname

Anmelden
Abmelden

Anmelde Formular für
Newsletter Software SendBlaster