Zwei Wochenenden Show.

Präsentationen am Wochenende machen wir wirklich gern – aber sie „schlauchen“ uns und unser Team dann schon. Vorbereitung, Aufbau, Durchführung, Abbau, Nachbesprechungen … das ist ein Berg Arbeit, der gemacht werden will und muss. Da schätzen wir so ein Wochenende wie das letzte sehr, denn das war nach zwei Wochenenden wirklich wieder einmal am Sonntag frei für uns.

Vor drei Wochen hatten wir die offizielle Einführung des Opel Combo, verbunden mit den „Opel-Tagen“, die von Opel deutschlandweit beworben wurden. Da war es für uns Ehrensache, an diesen zwei Tagen auch das Autohaus zu öffnen. Und das mit Rahmenprogramm, denn neben einem Parcour „Spiel ohne Grenzen“ gab es einen kleinen Malwettbewerb und Zünftiges vom Grill. Und am Sonntag dann auch noch leckeren Flammkuchen.

Während diese Opel-Tage im Autohaus stattfanden, war der verkaufsoffene Sonntag eine Woche später dann wieder eine „Übersee-Veranstaltung“, die wir dieses Jahr aber mit „kleinem Besteck“ durchgeführt haben. Der Opel Combo passt schön unter unser mobiles Zelt, so dass wir außer Scheinwerfern vor allem nicht unser großes Zelt aufbauen mussten. Dafür braucht es nämlich dann geballte Manpower und die wollten wir von unserem Team nicht gleich zwei Wochenenden hintereinander abfordern.

Dafür waren beide Veranstaltungen gut besucht. Die Mischung aus Neu- und Gebrauchtwagen hat auch dieses Mal gut gepasst und für jeden war etwas dabei. Der Opel Combo, klar, ist als neues Modell gefragt, aber wir merken schon ganz deutlich, dass unsere gesamte Fahrzeugpalette inzwischen gefragt ist, vom ADAM bis zum Insignia.