Wie das Öl kommt, so geht es auch wieder.

Vor einigen Jahre hatten wir die Anlieferung des Motorenöls beschrieben. Wir hatten dann auch geschrieben, wohin es kommt. Aber wie das gebrauchte Öl wieder wegkommt, das fehlte noch. Und nun haben wir den Entsorger endlich auch einmal fotografieren können.

Denn auch in Sachen Entsorgung kommt ein LKW, in unserem Fall aus Eislingen an der Fils. Die Kollegen nehmen das Altöl, das wir in einem spezielle Behälter im Keller sammeln, mit ihrem Tankwagen mit in ihre Raffinerie und machen aus dem Altöl tatsächlich neue Produkte wie Schmierstoffe, Fluxöle (zur Verarbeitung von Bitumen notwendig) oder Brennstoffe.

Altöl ist daher nicht einfach nur Abfall (der selbstverständlich fachgerecht entsorgt werden muss), sondern wertvolle Basis für weitere Produkte.

Wir verdienen allerdings an der Entsorgung so gut wie nichts, denn das meiste geht hier schon auf den Transport des Öles drauf. Denn wenn wir es nicht fachgerecht entsorgen können, könnten wir auch keine Ölwechsel mehr durchführen.