Grottenkick im Autohaus.

Gelegentliche Grillnachmittage kurz vor Feierabend für unsere Autohaus-Truppe sind gar nicht so selten. Und so haben wir am gestrigen Mittwoch das Notwendige mit dem Nützlichen verbunden und ab 15 Uhr in der Werkstatt einen Fußball-WM-Nachmittag bei Grillwürstchen gemacht. Und wir haben wirklich alles schön vorbereitet … Dekoration, Leinwand, Beamer, Grill, Würstchen, Brötchen. Sogar einige Kunden blieben dann doch noch etwas bei uns und schauten das Spiel mit. Wir hatten ja genügend Fleisch und Würstchen für alle.

Und dann das.

Ich denke, die Bilder spiegeln recht gut wider, was bei uns gegen Ende des Spieles los war. Es hat keinen mehr auf den Stühlen gehalten und alle standen dann plötzlich vor dem Werkstatttor und haben einigermaßen entsetzt das Elend auf der Leinwand angeschaut. Stimmung am Nullpunkt, selbst der Fleisch- und Würstchenkonsum ging auf Null zurück und nach dem Abpfiff verschwanden nicht nur die Nationalspieler schnell vom Platz, sondern auch unsere Mitarbeiter packten enttäuscht ihre Sachen und gingen in ihren verdienten Feierabend.

Da muss man nicht viel dazu sagen – sehr blöd gelaufen.