Rückblick auf das ASTRA-le Frühstück im Autohaus.

Ja, mit dem Motto zum Astra-Frühstück haben wir uns etwas angehört und das Motto ist tatsächlich auf dem „Mist“ von Besim gewachsen. Aber wir können auch nichts dafür, dass offenbar vielen Menschen beim Begriff „astral“ vor allem „Astralkörper“ einfällt. „Astral“ bedeutet vor allem „im Zusammenhang mit Sternen“ und da der Opel Astra nun mal „Astra“ heißt, ist „astral“ in diesem Zusammenhang sowas von passend.. aber gut. 🙂

Die offizielle Händlerpremiere des Opel Astra gab es bei uns im Autohaus am Samstag und die war schon von Anfang an eine Nummer kleiner geplant, denn unsere Astra-Premiere gab es schon vor zwei Wochen beim verkaufsoffenen Sonntag. Deshalb einmal kein großes Grillen und kein Kuchenbuffet, sondern ein kräftiges Frühstück mit gutem Kaffee. Und den Kaffee gab es vom Spezialisten, nämlich von Il Barista Mobile. Den knallroten Anhänger kennen Sie vielleicht von seinem heimatlichen Standort auf der Wilferdinger Höhe.

Mit gutem Kaffee und Frühstück ließen sich die drei ausgestellten Opel Astra erkunden. Wir haben dabei wieder unser bewährtes Konzept am Start, nämlich zwei Astras im Showroom auszustellen und einen für kurze Probefahrten bereitzustellen. Wer also eine kurze Probefahrt machen wollte, bekam dazu auch die Gelegenheit. Sogar einer unserer Fahrschulkunden hatte sich extra die Zeit genommen, eine Probefahrt zu machen. Fahrlehrer haben da durchaus ganz andere Anforderungen an Fahrzeuge, darüber werden wir mal demnächst auch etwas schreiben.

Besuch in Form eines Show-Cars hatten wir auch, wenn auch zufällig. Wolfgang hat nämlich für eine Vorführung einen Feuerwehr-Mokka aus Rüsselsheim ausgeliehen, der dann am Samstag auch noch auf dem Hof stand. Und man kann nicht sagen, dass so ein foliertes Rettungsfahrzeug nicht auffällt. 🙂