Unser letzter „2er“-Zafira.

Wir haben letzte Woche einen Opel Zafira Tourer im Kundenauftrag von Opel geliefert bekommen. Und obwohl wir uns ja eigentlich über jede Fahrzeuglieferung und spätere Auslieferung freuen – etwas Wehmut kommt und fährt mit diesem Auto mit. Denn dieser unscheinbare Opel Zafira mit Standardausstattung, der Ende November hergestellt wurde, dürfte wohl einer der letzten „2er“ sein, die wir als Neuwagen bekommen und verkaufen. Die Opelaner wissen da Bescheid, denn in der Fahrzeugidentifikationsnummer für Opel-Fahrzeuge steht die 11. Stelle für das produzierende Werk. Wenn dort die Ziffer 2 steht, dann wurde das Auto im Opel-Werk Bochum produziert, in dem am letzten Freitag nach über 52 Jahren der letzte Opel gefertigt wurde.

Einer der letzten Opel Zafira Tourer aus Bochum

Fahrzeugbegleitzettel Opel Zafira Tourer (bearbeitet)

Damit geht auch bei uns ein Stück deutsche Industriegeschichte zu Ende. Aus Bochum haben wir von Anfang an, als dort Opel-Fahrzeuge produziert wurden, Fahrzeuge bezogen und auch in unserer Oldtimersammlung ist mit Timos Opel Manta ein echter Bochumer vertreten. Das Kapitel „Opel in Bochum“ ist nun aber dennoch endgültig zu Ende. Vor fast zwei Jahren haben wir dazu etwas hier im Gerstelblog geschrieben: Zum Thema des Opel-Werks in Bochum.

Für den Opel Zafira ist das Ende der Fahrzeugproduktion in Bochum übrigens kein Thema, denn der wird nun zukünftig im Hauptwerk in Rüsselsheim gefertigt. Ein kleiner Trost, dass das Ende des Bochumer Werks zumindest den Opel-Standort in Rüsselsheim weiter stärkt.