Eine Frage: Was ist ein Powertrain?

Eine technische Frage von einem Kunden:

„Sehr geehrter Herr Gerstel, kürzlich habe ich in einer Zeitschrift von ‚Powertrain‘ gelesen. Was ist ein Powertrain?“

Der Begriff „Powertrain“ ist wieder so ein Anglizismus, der viel verspricht und dabei eigentlich etwas ganz schnödes bezeichnet: Den Antriebsstrang. Das ist nämlich die deutsche Übersetzung für „Powertrain“. 🙂

Was aber ist der Antriebsstrang? Das ist schnell erklärt, denn das ist letztendlich alles, was die Leistung für den Antrieb erzeugt und auf die Straße bringt. Sprich: Alles von Motor, Schwungrad, Kupplung, Getriebe, Differential, Antriebswelle, Antriebsachse(n) bis zu den Rädern. Da diese Komponenten alle in einer Linie stehen und die Kraft vom Motor bis zum Rad übertragen, spricht man hier von einem Strang und meint damit den Verbund dieser Einzelteile – eben der Antriebsstrang.

Der Antriebsstrang ist übrigens nicht mit dem Fahrwerk gleichzusetzen. Zwar gehören viele Teile des Antriebes in beide Baugruppen, allerdings ist das Fahrwerk primär die Baugruppe, die alles beinhaltet, was zur Verbindung zwischen dem Fahrzeugaufbau und der Straße darstellt. Die Räder gehören beispielsweise sowohl zum Antriebsstrang, als auch zum Fahrwerk, aber zum Antriebsstrang gehört wiederum nur der Motor.

Also: Einen Powertrain haben nicht nur die ganz modernen Autos, in deren Werbematerial davon gesprochen wird, sondern schlicht und einfach alle Autos, die einen Motor besitzen und mit gespeicherter Energie angetrieben werden. Der Unterschied liegt vor allem im Detail, wenn im Antriebsstrang einzelner Fahrzeugmodelle einige Bestandteile von Antriebssträngen anderer Modelle fehlen.