Düsseldorf.

Ich bin ja derzeit so etwas das Gespött der Firma. Gerne wird in den letzten Tagen gefragt, ob ich denn eigentlich in Düsseldorf gewesen sei und wie es denn da so war. Das hat seinen Grund …

Also, wir Opel-Händler hatten vor zwei Wochen eine Händlertagung in Düsseldorf. Das war schön angekündigt, ich hatte mich auch brav angemeldet. Im Vorfeld gab es schon eine Agenda und auch die Bitte, Kameras und Smartphones mal schön im Zimmer zu lassen. Das bedeutet nur eines: Es gibt künftige Modelle zum Anschauen und das ist immer etwas besonderes. Zu sehen, was wir bald in unseren Verkaufsräumen stehen haben, das ist Zucker. Und Jürgen Klopp als Opel-Markenbotschafter hatte sich auch angekündigt.

Nun gut. Ich habe also auch schön ein Hotelzimmer gebucht und habe mich dann am Freitagmorgen vorletzter Woche auf den Weg gemacht. Düsseldorf kann man von hier aus in guten vier Stunden per Auto erreichen. Hat man erst einmal die derzeit katastrophale A8 bis Karlsruhe geschafft, ist der „Rest“ sehr bequeme Fahrt und in einem Opel Insignia allemal. In Düsseldorf habe ich dann gegen 13 Uhr auch schön einen Parkplatz vor dem Tagungszentrum gefunden, eigentlich alles super.

Es begann dann dämlich zu werden, als beim Einchecken die vorsichtige Feststellung zurückkam: „Hallo Herr Gerstel, eigentlich haben wir Sie ja gestern erwartet.“

Jetzt war die Händlertagung tatsächlich schon am Donnerstag! 👿

Und wie konnte das nur passieren? In der Mail stand so viel wie „am 27. und 28.02.2014“. Tja, und was hat Outlook da wohl als Datum erkannt? Genau, nur den hinteren Teil. 👿 👿 👿

Deshalb für mich keine Händlertagung. Keine Produktvorschau, kein Jürgen Klopp. Immerhin konnte ich das Hotelzimmer problemlos abbestellen und die netten Leute an der Hotelrezeption wollten mir zur Aufmunterung noch übriggebliebenes Opel-Werbematerial schenken, aber da war ich dann schon vollkommen bedient und ziemlich sauer über den Mist. Und dann hat auch noch die Rückfahrt über fünf Stunden gedauert, weil ich noch breit in den Feierabend- und Wochenendverkehr hineingekommen bin …