Räderwechsel-Samstage 2013.

Räderwechsel-Samstage machen inzwischen ja schon viele Autohäuser, aber wir machen das schon richtig lange und haben schon im Jahr 2010 darüber gebloggt, als wir noch das einzige bloggende Autohaus in Deutschland waren. Sorry, liebe Kollegen … bitte hinten anstellen. 😉

Räder wechseln ist so eine Geschichte, die man selbst gar nicht gern machen möchte, aber machen lassen muss. Und weil das während der Woche für viele Autobesitzer gar nicht so einfach ist, „mal eben g’schwind“ für eine halbe Stunde in die Werkstatt zu flitzen, entzerren wir das alles und bieten an, den Räderwechsel samstags bei uns im Autohaus durchführen zu lassen. Wir räumen dafür unsere Samstage mit den üblichen Terminen leer, takten Räderwechseltermine enger zusammen und haben eine verstärkte Werkstattbesatzung am Start, die schon am Vortag die zu wechselnden Räder vorbereitet. Also sozusagen ein geplanter Boxenstopp am Samstag, dazu mit Kaffee und frischen Brezeln.

Am nächsten Samstag gibt es wieder einen Räderwechsel-Samstag bei uns. Wir hatten zwar schon zwei Samstage, die haben wir aber nicht besonders groß beworben, weil die schon von vorneherein mit Stammkunden ausgebucht waren, die besonders früh dieses Jahr dabeisein wollten. Jetzt aber bricht der Herbst richtig ein und jetzt geht es los:

1. Termin ausmachen!

Ganz wichtig: Der Räderwechsel-Samstag ist termingebunden. Sie rufen uns unter 07231 280009-0 an und wir vereinbaren den Samstag und die Uhrzeit. Das kann durchaus eine krumme Uhrzeit sein, aber wichtig ist, dass Sie bitte pünktlich mit Ihrem Auto anfahren, damit wir Ihr Auto dann auch zum geplanten Zeitpunkt einschieben können.

2. Räder mitbringen, falls nicht eingelagert!

Das hatten wir auch schon: Kunden kommen zum Räderwechsel und hatten die Winterräder aber nicht dabei. Das wäre beim Räderwechsel-Samstag ärgerlich, denn, wie gesagt … wer zu spät kommt, den drängeln wir zwar irgendwie noch hinein, aber das dauert dann länger.

3. Neue Reifen fällig? Sie sagen, wir machen!

Sagen Sie uns am besten bei der Terminvereinbarung Bescheid, wenn Sie neue Reifen benötigen, denn dann können wir das zum Räderwechsel-Samstag vorbereiten und die neuen Räder richten. Wir checken natürlich beim Räderwechsel standardmäßig alle Räder, aber wenn man einen Reifenkauf vorher planen kann, ist das eine gute Sache.

4. Hunger mitbringen!

Wie gesagt: Kaffee, Tee und Kaltgetränke stehen bereit und zum Frühstück gibt es frische Brezeln vom Bäcker. Sind im Räderwechsel-Samstag inbegriffen. 🙂

Und was kostet der Räderwechsel?

Wir haben das so einfach wie möglich gestaltet und schreiben das hier auch ins Gerstelblog. Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer:

  • Der Räderwechsel mit Abmontieren der Sommer- und Aufmontieren der Winterräder inklusive einer Sichtprüfung der Räder und nochmaliges Nachziehen mit einem Drehmomentschlüssel für 19,90 Euro.
  • Das Einlagern der Räder in unserem Räderlager im abgeschlossenen Raum in eigenen Räderregalen gibt es pro Saison für 15 Euro.
  • Und unser neuer Service: Das Waschen Ihrer Räder in unserer neuen Räderwaschanlage, damit Ihre Reifen und Felgen schonend von Schmutz befreit werden, gibt es für 11,90 Euro.