Mehr Werkstatt.

Wir stehen ja fest zu unserem Standort hier unten in der Pforzheimer Oststadt. Hier hat das Autohaus Gerstel seit über 100 Jahren seine Wurzeln und alte Bäume fällt man nicht. Wir haben deshalb immer dem Drang widerstanden, in ein Industriegebiet umzuziehen. Und das bleibt auch so.

Ein Standort mitten in der Stadt hat aber die Nebenwirkung, dass man natürlich weniger Möglichkeiten zur Expansion hat. Wir können ja schließlich nicht einfach ein Nachbarhaus verschieben. Dass wir beim Ausnutzen unseres Platzes kreativ sind, haben wir ja schon bewiesen, aber jetzt machen wir mal richtig Platz. Wir haben schlappe 900 Quadratmeter mit einer kompletten Werkstattfläche in der Nachbarschaft in der Gymnasiumstraße zusätzlich angemietet und das ist jetzt das „Werk 2“ unseres Autohauses. Zwei allererste Bilder haben wir Ihnen schon mal hier zum Zeigen:

Erste Ansicht vom "Werk 2" des Autohaus Gerstel

Erste Ansicht vom "Werk 2" des Autohaus Gerstel

„Geentert“ wird die Werkstatt nach der Schlüsselübergabe gleich standesgemäß mit einem Opel ADAM, der jetzt mal die Vorhut macht. Unser Umzugsteam arbeitet schon seit einigen Wochen an dem Plan, wann welche Teile und Gerätschaften jetzt nach und nach umgezogen werden und das beginnt nun genau jetzt. Der Tag Null, sozusagen. 🙂

Welche Änderungen bringt das jetzt alles für Sie?

Zuerst einmal: Keine negativen. Unsere Serviceannahme ist und bleibt da, wo sie auch jetzt sind und unsere dortigen Mitarbeiter werden nicht umziehen, sondern im „Werk 1“ bleiben. Wenn Sie also in Sachen Service zu uns kommen, gilt weiterhin die Altstädter Straße 14 bis 18 als Anfahradresse. Ebenso ändert sich nichts an der Servicequalität, außer dass es zukünftig in Sachen Werkstattaufenthalt noch flotter gehen wird, weil wir im Werk 2 eben weitere Werkstattfläche haben. Das bisherige Werkstattgebäude wird also auch weiterhin Werkstatt bleiben.

Wir werden uns also um komplexere Geschichten deutlich konzentrierter kümmern können, unseren Service für Opel-Nutzfahrzeuge deutlich ausbauen und haben jetzt auch eine gesonderten Arbeitsbereich mit einem weiteren Bremsenstand für Hauptuntersuchungen. Das macht die Sache für uns deutlich einfacher und für Sie deutlich schneller.

Und natürlich haben wir jetzt einiges zu bloggen für die nächsten Wochen und Monate. 🙂