ADAM&JO.

Jochen Stahl von der Firma Ermano hat uns auch seine Wunschkonfiguration in Sachen Opel ADAM geschickt, nebst einigen Angaben dazu, warum sein ADAM so aussieht, wie er aussieht. Als Basis dient ein ADAM SLAM, also die sportliche Ausstattungsfamilie:

ADAM&JO - Exterieur

ADAM&JO - Interieur

Einen direkten Link in den Konfigurator gibt es natürlich auch: ADAM&JO

Warum ausgerechnet so?

Als ich in 2012 die ersten Promo-Fotos des Adam gesehen habe, war sofort klar, ein Adam muss blau/weiß sein. Auch wenn ich für den harten Auto-Alltag wohl nie weiße Felgen wählen würde. Genau aus diesem Grund gibt es im Innenraum auch sonst keinen großen Schnick-Schnack … außer eben weiß!

Welche Motorisierung?

Der 1.4-Motor mit 74 kW und 100 PS (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 5,1 l/100 km, CO2-Emission, kombiniert: 119 g/km, Effizienzklasse: C). Solange es noch keinen schicken kleinen Turbomotor mit Automatik gibt, ist die Wahl eher spontan so gefallen …

Was gefällt dir am Opel Adam ganz persönlich?

Eine gute Frage! Und zugleich auch eine für mich sehr schwere Frage, aus mehreren Gründen: Zunächst einmal entsteht ein Interesse/Begeisterung zu einem Auto ja auf der emotionalen Ebene, auch bei mir. Gleichzeitig müssen diese Emotionen aber auch meinen vielen praxisnützlichen Voraussetzungen standhalten, um nicht direkt wieder wie eine Luftblase zu platzen. Letztendlich kann man aber an einem Auto erst nach Wochen und Monaten der täglichen Nutzung sagen, was einem so richtig am Auto gefällt und was weniger.

Was mir aber gleich am Adam gegenüber allen vergleichbaren Wettbewerbern gefallen hat, ist die Möglichkeit, solch ein kleines Auto ebenfalls mit dem Opel-exklusiven FlexFix-Fahrradträger optional auszustatten. Das war von Opel stark, den auch im untersten Segment mit anzubieten und damit fahrradbegeisterten Menschen z.B. auch eine gute Zweitwagenalternative zum dicken SUV zu bieten.

Was fehlt noch?

Wie schon gesagt, einen kleinen Turbobenziner und eine gescheite Automatik (Doppelkupplungsgetriebe). Und ein schlüsselloses Zugangssystem!

LED-Dachhimmel? 🙂

Wenn ich im Auto sitze, schaue ich grundsätzlich zum Fenster raus, um die (Verkehrs-)Umwelt voll wahrzunehmen, und nicht auf das Dach. LED-Spielereien sind was fürs heimische Wohnzimmer. 😉


Möchten Sie auch „Ihren“ Opel Adam konfigurieren und hier im Gerstelblog vorstellen? Dann schauen Sie auf unserer ADAM&YOU-Aktionsseite vorbei und legen Sie los!