E-Call – ein Schritt weiter für einen automatischen Notruf.

Das Europäische Parlament hat nun mit seiner Forderung, ab dem Jahre 2015 die verpflichtende Einführung eines automatischen Notrufsystems für Autos erstmals Tacheles gesprochen. Die Idee hinter dem E-Call ist einfach und verspricht zugleich Tempo beim Absetzen von Notrufen. Erkennt nämlich eine Steuerelektronik im Fahrzeug, dass das eigene Fahrzeug in einem Unfall verwickelt ist, setzt es automatisch einen Notruf ab und übermittelt hierbei neben der Schwere des Unfalles auch die genaue Position des Fahrzeuges. Nicht nur bei schweren Unfällen oder bewusstlosen Fahrern ist das eine unschätzbare Hilfe, denn an das Absetzen eines Notrufes wird häufig zu spät gedacht. Schon fünf Minuten sind in Notfällen sehr wertvolle Minuten und wenn bei einem größeren Unfall mehrere E-Call-Steuergeräte ihre Berichte absetzen, lässt sich schon sehr einfach ein schnelles Bild von der Schwere eines Unfalles machen.

Wir sind gespannt, wie es mit der Idee des E-Calls, die ja nun schon seit ein paar Jahren in der Europapolitik kreist, weitergeht. Mit dem Votum des Europäischen Parlaments für die Einführung ist schon mal ein großer, politischer Schritt in die richtige Richtung getan und es liegt nun an der Europäischen Kommission, Rahmen und Richtlinien zur Ausgestaltung und Einführung des E-Call zu definieren.