Der „halbe Feiertag“ am Faschingsdienstag.

Der Faschingsdienstag, der in diesem Jahr jetzt am kommenden Dienstag stattfindet, ist ja eigentlich kein Feiertag, sondern ein ganz normaler Arbeitstag. Dennoch hat es sich auch bei uns in Pforzheim inzwischen mehr oder weniger eingebürgert, dass die Geschäfte nur am Vormittag oder bis zum frühen Nachmittag geöffnet sind und dann für den Rest des Tages schließen. Handhaben wir so auch, was auch derzeit so überall an den Eingangstüren zu lesen ist:

Der Grund ist natürlich der inzwischen legendäre Faschingsumzug im Pforzheimer Stadtteil Dillweißenstein, der an jedem Faschingsdienstag um Punkt 14.11 Uhr beginnt. Da steht in Pforzheim in der Tat das gesellschaftliche Leben weitgehend still und ist damit beschäftigt, in „Dillschte“ dem Winter den Garaus zu machen. Und das mit einer ganzen Armada an Hexen und Musikgruppen, Themenwagen der verschiedensten Gruppierungen und natürlich dem abschließenden Abfackeln des Schneemannes (der natürlich nicht aus Schnee ist). Und die Wetteraussichten sind auch gar nicht so übel, die brutalste Kälte ist vorbei und regnen/schneien soll es auch nicht. 🙂